Seitenlogo
gb/pm

HC Elbflorenz: DHB-Pokal vor heimischen Fans

Der HC Elbflorenz hofft am Sonntag auf jede Menge Unterstützung der Fans.

Der HC Elbflorenz hofft am Sonntag auf jede Menge Unterstützung der Fans.

Bild: Büttner

Dresden. Jahrelang mussten die Dresdner zum Auftakt des DHB-Pokals immer auswärts antreten. So ist das anstehende Heimspiel in der 1. Runde des DHB-Pokals gegen den Ligakonkurrenten TSV Bayer Dormagen schon etwas Besonderes. Die Dresdner hoffen am Sonntag, 28. August, 17 Uhr, auf viel Unterstützung von den Rängen. Einen kompletten Livestream wird es am Sonntag nicht geben.

Für den TSV wie für den HC ist das Pokalspiel der ideale Test für die bevorstehende Zweitligasaison und natürlich die Chance in die 2. Runde des DHB-Pokal einzuziehen, um dort vielleicht auf einen hochkarätigen Gegner zu treffen. Die 14 Sieger der 1. Runde qualifizieren sich nämlich für die 2. Runde, in der dann die 18 Erstligisten der Saison 2021/22 in den Wettbewerb um den DHB-Pokal einsteigen.

Die Dresdner können ihre Vorbereitung durchaus als gelungen bezeichnen. Nun wollen die Mannen von Trainer Rico Göde die guten Elemente der Vorbereitung zusammenführen und im Pokal eine Runde weiterkommen. Dies wäre das erste Mal in der Historie des HC. Bei diesem Vorhaben kann der HC fast auf den kompletten Kader zurückgreifen.

Der neue Mannschaftskapitän Sebastian Greß sagte vor der Partie: "Wir freuen uns auf das erste Pokalspiel in der BallsportArena und darauf, dass es endlich wieder losgeht. Natürlich wollen wir gegen einen guten Gegner zeigen, dass wir bereit sind für die neue Saison sind und dass wir in der Vorbereitung einen Schritt nach vorn gemacht haben."

 

Tickets gibt es H I E R


Meistgelesen