Carola Pönisch

Haare ab für neue Haarpracht

Perücken aus Echthaar – wer krankheitsbedingt darauf angewiesen ist, weiß die Qualität des Haarersatzes zu schätzen. Doch dafür braucht es eben lange Haare.
Bilder

Capilli und Lamettanest – zwei der besten Perückenwerkstätten der Region mit Sitz in Dresden – haben es sich zur Aufgabe gemacht, langes Haar zu sammeln und daraus im wahrsten Sinne des Wortes neue Kopfbedeckungen zu machen. Deshalb laden die beiden Perückenmacherinnen Evelyna Schubert und Maxi Kowalke am 17. September zum 3. Haarspendetag ein. Von 10 bis 16 Uhr machen sie im „Lamettanest" auf der Bautzner Straße 6 „Einmal kurzschneiden bitte" zum Erlebnis. Denn alle Haarspenderinnen werden mit einem kostenlosen Haarschnitt und einem Tages-Make-up belohnt, dazu gibt es gratis ein Vorher-Nachher-Shooting mit einem professionellen Fotografen.. Neues Lebensgefühl Clara L., ein 17-jähriger Teenager aus der Dresdner Neustadt, ist durch genetisch bedingten Haarausfall auf eine Perücke angewiesen. Sie gehört zu den Nutznießern des Haarspendetages, da ihre künstliche Haarpracht immer wieder erneuert werden muss. Für ihr Selbstwertgefühl und ihre Lebensfreude ist der natürliche Haarersatz besonders wichtig. Wer sich zur Spende entschließt, sollte mindestens 20 Zentimeter langes „Abschneidepotenzial" mitbringen – ob Natur, getönt oder gefärbt, spielt dabei keine Rolle. Maxi Kowalke, Chefin von Capilli Haarwerkstatt, wird über Perückenherstellung informieren, Lamettanest-Chefin Evelyna Schubert sorgt für das neue Styling der Spenderinnen. Wer spenden will: Termin unter 0351/16056064 vereinbaren