Carola Pönisch

Goldne Weintraube in Sarrasanis Händen

Die Schlüssel sind übergeben, die Übernahme der Gastronomie besiegelt: Die neu gegründete Sarrasani Event GmbH übernimmt wie geplant ab 1. September die Bewirtung der Goldnen Weintraube in Radebeul.
Bilder
Foto: Archiv

Foto: Archiv

André Sarrasani, Mandy Schwind und Till Wanschura wagen den gemeinsamen Neustart der Gastronomie in der Goldnen Weintraube. Zuvor hatte auch der vorläufige Insolvenzverwalter der Sarrasani GmbH, Dr. Dirk Herzig von Schultze & Braun, endgültig grünes Licht für das Vorhaben gegeben.

Der kaufmännische Geschäftsführer der Landesbühnen Sachsen, Till Wanschura, steht den Neuerungen optimistisch gegenüber: „Wir glauben, dass die Weintraube sehr viel Potenzial hat. Mit dem neuen Konzept sollte es gelingen, auch Gäste anzulocken, die im Umfeld einer Vorstellung und auch losgelöst vom Theaterbesuch ihren Kaffee, Kuchen oder ein Abendessen genießen."

Bislang ist die traditionsreiche Theaterkneipe eher wenig genutzt worden. „Aktuell sind wir in der Detailarbeit was Deko, Sortiment und Konzept angeht", verrät André Sarrasani.

Die Neueröffnung ist für ihn aktuell ein Lichtblick. Denn in der insolventen Sarrasani GmbH haben sich 1,2 Millionen Schulen angehäuft – darunter 380.000 Euro Steuernachzahlungen aus einem mehrjährigen Rechtssreit, sowie 120.000 Euro Schulden aus der gefloppten Real Body-Show im Trocadero am Wiener Platz. Auf den Neustart in der Weintraube hat das jedoch keine Auswirkungen.


Meistgelesen