Carola Pönisch

Gepunktet mit Vertrauensarbeitszeit

Fa. Essel Deutschland GmbH & Co. KG als „Familienfreundlichstes Unternehmen Dresden" 2015 geehrt.
Bilder
Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann und Essel-Geschäftsführer Matthias Lütkemeier.                    Foto: Essel

Bürgermeisterin Dr. Kristin Klaudia Kaufmann und Essel-Geschäftsführer Matthias Lütkemeier. Foto: Essel

Vertrauensarbeitszeit als attraktives Arbeitszeitmodell und Home-Office-Möglichkeiten in der Verwaltung, kurzfristige Freistellungen oder Sonderurlaub bei besonderen Anlässen, Begrüßungsgeld für Nachwuchs von Betriebsangehörigen, Home-Office-Zugänge für Mitarbeiter in Elternzeit, eine monatlich erscheinende Mitarbeiterzeitung, Kooperation mit einem Fitnessstudio – all das gehört zum Arbeitsalltag in der Essel Deutschland GmbH am Manfred-von-Ardenne-Ring. Das Unternehmen engagiert sich außerdem im Verein Lebenshilfe Dresden und deren Behindertenwerkstätten und nimmt an der Woche der offenen Unternehmen „Schau rein!" teil.

All das gab schließlich auch den Ausschlag für die Entscheidung der Jury, die Firma im Dresdner Norden als „Familienfreundlichstes Unternehmen Dresden 2015" auszuzeichnen.

Die Essel Deutschland GmbH wurde 1999 als erstes deutsch-indisches Joint Venture in den neuen Bundesländern gegründet. Hier werden bis zu einer Million sogenannte Laminattuben für die Bereiche Lebensmittel, Kosmetik, Zahncreme, Pharmazie und Haushalt hergestellt. In Dresden arbeiten derzeit 160 Mitarbeiter, weltweit ist Essel in Indien, China, Philippinen, Indonesien, USA, Mexiko, Kolumbien, Ägypten, Großbritannien, Russland und Polen tätig.