gb/pm

Fußball-Länderspiel in Dresden

Dresden. DFB-Frauen gegen Frankreich am 7. Oktober im "Wohnzimmer" der SG Dynamo Dresden.

Bilder
Martina Voss-Tecklenburg, Trainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft und Sportbürgermeister Dr. Peter Lames.

Martina Voss-Tecklenburg, Trainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft und Sportbürgermeister Dr. Peter Lames.

Foto: Eigenbetrieb Sportstättten

Dresden ist Gastgeber für das Fußball-Länderspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Frankreich. Spielort ist das Rudolf-Harbig-Stadion. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt. DFB-Vizepräsident Hermann Winkler: "Dresden hat eine tolle Bewerbung abgegeben und hat uns damit die Entscheidung sehr leicht gemacht. Ich freue mich sehr für die Stadt."  Für den EM-Titel hat es bei den DFB-Frauen zwar nicht ganz gereicht, dafür sind sie aber Europameisterinnen der Herzen.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: "Wir sind bereit und voller Vorfreude auf dieses hochkarätige Länderspiel. Frauen-Fußball hat in Dresden eine große Fangemeinde, wie die sehr gut besuchten U20-Frauen-WM 2010 und die Frauen-WM 2011 bewiesen haben."

Sportbürgermeister Dr. Peter Lames: "Das wird eine fantastische Fortsetzung der herausragenden Leistungen der Frauen-Nationalmannschaft bei uns an der Elbe. Die Stadion Dresden Projektgesellschaft hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, solche Anforderungen erfüllen zu können. Das gemeinsame Bemühen um das Länderspiel hat sich ausgezahlt."

Ronald Tscherning, Stadionleiter der Stadion Dresden Projektgesellschaft: "Wir freuen uns und sind stolz, dass es uns mit unserer Bewerbung gelungen ist, den Deutschen Fußball-Bund vom Austragungsort Dresden zu überzeugen und ein DFB-Länderspiel in die Landeshauptstadt zu holen"

 

Tickets hier: https://tickets.dfb.de/