pm/ck

Filmabend im Stasi-Archiv Dresden

Dresden. Das Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden lädt beim nächsten Besuchertag zu einem Filmabend mit Diskussionsrunde und zur Betrachtung der neuen Foto-Ausstellung ein.

Bilder
Außenansicht eines unbewohnbaren Hauses auf dem Wallgässchen Nr. 7.

Außenansicht eines unbewohnbaren Hauses auf dem Wallgässchen Nr. 7.

Foto: Bundesarchiv

Das Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden (Riesaer Str. 7) lädt am 29. September zur Filmvorführung mit Diskussionsrunde »Zwischen Stasi-Überwachung und Aufbruch. Die Dresdner Neustadt 1989/90« ein. Gezeigt wird um 18 Uhr der Dokumentarfilm »Auf der Suche nach der verlorenen Stadt« von Thomas Claus aus dem Jahr 1990 über die Dresdner Neustadt.

Im Rahmen der regelmäßigen Veranstaltungsreihe »Unterwegs im Archiv« öffnet das Stasi-Archiv an diesem Tag auch von 9 bis 18 Uhr für Besucher, um 16.30 Uhr gibt es eine Archivführung. Es besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Akteneinsicht zu stellen.

Die neue Foto-Ausstellung »Bilder einer Stadt. Dresden gesehen durch die Linse der Stasi« (29. September bis 21. Oktober) zeigt außerdem Fotografien aus dem Bestand des Stasi-Unterlagen-Archivs.

 

Anmeldung: Tel. 0351 / 25083411 oder dresden.stasiunterlagenarchiv@bundesarchiv.de - Der Eintritt ist frei.


Meistgelesen