Carola Pönisch

Festnahmen bei Datingportal Lovoo

Staatsanwaltschaft Dresden und Landeskriminalamt durchsuchten gestern 16 Privatwohnungen und Firmenräume und nahmen zwei Verdächtige fest.
Bilder

Ist die "Kennlern-Agentur" Lovoo mit Sitz auf der Prager Straße eine Abzockerfirma? Gestern gab es in 16 privaten Wohnungen und Firmenräumen Razzien, zwei Verdächtige (wahrscheinlich die Brüder Benjamin und Björn Bak, beide Geschäftsführer) wurden festgenommen. In der Erklärung  des LKA Sachsen heißt es, dass sich das Verfahren gegen insgesamt drei Geschäftsführer und neun Mitarbeiter der überregional arbeitenden Agentur richtet. Die als „Kennlern-Agentur“ tätige Firma soll gefälschte Profile, sogenannte Fake-Profile, von Personen angelegt haben, die durch real existierende Mitglieder kontaktiert werden konnten. In der Regel handelte es sich bei den Täuschungsopfern um Männer. Die Nutzer sollten veranlasst werden, mit den virtuellen Personen in Kontakt zu treten und dabei die kostenpflichtigen Funktionen der Dating-Plattform nutzen. Insgesamt 200 Beamte der Staatsanwaltschaft und der Polizei waren im Einsatz. Dessen Ziel sei nicht die Abschaltung des Portals, sondern die Verhinderung krimineller Handlungen zu Lasten der Nutzer.