Carola Pönisch

FerienTickets: Mobil durch den Sommer

Bilder
Foto: Lars Neumann

Foto: Lars Neumann

Die sächsischen Verkehrsverbünde bieten ab sofort wieder Ferien-Tickets für Schüler und Azubis bis 20 Jahre an. Zum einen gibt es das FerienTicket Sachsen, das im gesamten Freistaat gilt. Alternativ bieten die Verbünde ein FerienTicket für Vogtland und Mittelsachsen, ein weiteres für den Mitteldeutschen Verkehrsverbund und Sachsen-Anhalt sowie ein drittes für Dresden und Ostsachsen an. Das FerienTicket Sachsen kostet 30 Euro und gilt sechs Wochen lang in ganz Sachsen und dem gesamten Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV), also auch bis Halle oder Altenburg. Wer nur in seiner Heimatregionen unterwegs sein will, kann die lokalen Varianten des Ferientickets nutzen. Rund um Dresden, Görlitz und Zittau gibt es  das FerienTicket VVO+ZVON  für 19 Euro. Das Ticket gilt in beiden Verkehrsverbünden Dresden und Oberlausitz-Niederschlesien) in allen Bussen, Straßenbahnen, Nahverkehrszügen und auf vielen Fähren. Zusätzlich können einige der besonderen und historischen Verkehrsmittel mit dem Ticket genutzt werden. Beide Tickets gelten täglich vom 18. Juli bis 30. August, außer montags bis freitags zwischen 4 Uhr und 8 Uhr. Schüler und Azubis benötigen eine Kundenkarte der Verbünde oder einen Schülerausweis. Zusätzlich gehört der Name auf das Ticket, da es nicht an andere Personen weitergegeben werden darf. Ein Fahrrad kann fast überall kostenfrei mit. Erhältlich sind die FerienTickets in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen, an allen Automaten der Eisenbahnen sowie bei vielen Zugbegleitern und Busfahrern im Regionalverkehr.  Beratungen und Tipps erhalten Interessenten an der VVO-InfoHotline unter 0351/8526555 und im Internet.


Meistgelesen