gb

Fahrten im Konvoi

Bilder
Diese Wagen fahren demnächst auch im Konvoi hintereinander. Foto: DVB

Diese Wagen fahren demnächst auch im Konvoi hintereinander. Foto: DVB

Die Standseilbahn, die im Herbst letzten Jahres ihren 125. Geburtstag feierte, ist seit längerem nicht in Betrieb. Sie wird umfangreich saniert und modernisiert, doch das ist nicht alles. Zu den regulär anstehenden und geplanten Arbeiten ist kurzfristig noch ein zusätzlicher Aspekt hinzu gekommen: Durch technische Umstellung und Aufrüstung ist es in Zukunft nämlich möglich, beide Wagen in der Fahrtrichtung nicht nur gegeneinander, sondern auch miteinander im Konvoi fahren zu lassen. Sie können dann gleichzeitig zusammen entweder nach oben oder nach unten verkehren. Dabei dürfen sie aber nicht miteinander gekuppelt werden, wie zum Beispiel Tatra-Straßenbahnen in Mehrfachtraktion. Denn jeder Wagen hängt nach wie vor allein an seinem eigenen Seil und muss die Ausweichstelle in der Mitte der Strecke entweder rechts oder links befahren, genau so wie bisher. Eine erste Testfahrt findet am 1. April statt. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) erhoffen sich von der Neuerung, besser auf zu erwartende Verkehrsströme reagieren zu können, z.B. vor oder nach Großveranstaltungen im Luisenhof oder auf dem Weißen Hirsch. Das Projekt ist technisch sehr anspruchsvoll und geht auf Schweizer Bergbahn-Patente zurück. Kosten für die DVB entstehen nicht, denn der Ausrüster im Berner Oberland betrachtet es als Referenzobjekt. Bewährt es sich, soll es auch bei Bergbahnen in Wiesbaden (Nerobergbahn) und Heidelberg angewendet werden.