rp

Erfolgreiche Abschlussprüfungen

Sachsens Schüler sind erfolgreich gewesen. Die Gymnasiasten waren mit einem Notenschnitt von 2,29 die Besten.
Bilder

Im abgelaufenen Schuljahr haben fast 96 Prozent der sächsischen Schüler ihre Abschlussprüfungen gemeistert. Damit fiel das Ergebnis ähnlich gut aus wie im Vorjahr. Am besten schnitten dabei die Gymnasiasten ab. Nach einer Auswertung der Ergebnisse haben 98 Prozent von ihnen (Vorjahr: 98,2 Prozent) und 95,1 Prozent an beruflichen Gymnasien (94 Prozent) die Abiturprüfungen sowie 74,5 Prozent der Fachoberschüler (78 Prozent) die Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife im ersten Durchgang bestanden. Bei den Schülern, die einen Realschulbildungsgang zum Ziel hatten, lag die Quote bei 97,8 Prozent (97,4 Prozent). Im Juni und Juli nahmen 12.200 Schüler der Klassenstufe 10 an den Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschusses teil. 50 von ihnen erreichten einen hervorragenden Abschluss. Knapp 2.500 Absolventen stellten sich den Leistungsanforderungen im Hauptschulbildungsgang. Etwa jeder fünfte schaffte die Voraussetzungen, um im nächsten Schuljahr die Realschule zu besuchen. Der Rest erhielt den Hauptschulabschluss. Etwa 1.000 Schüler mehr als im Vorjahr legten die Prüfungen an einem allgemeinbildenden Gymnasium ab. 9.100 Gymnasiasten konnten ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen. Die Traumnote 1,0 erreichten 147 Abiturienten, der Notendurchschnitt lag sachsenweit bei 2,29. Foto: Pohl