gb

Elaskon schmiert jetzt in eigner Werkstatt (ab)

Bilder
Jan Dünnebier mit Azubi Max. Foto: PR

Jan Dünnebier mit Azubi Max. Foto: PR

Elaskon, der Hersteller von Drahtseilschmierstoffen und Korrosionsschutzmitteln, betreibt eine eigene freie Kfz-Werkstatt und bietet ab sofort von der Inspektion über Unfallinstandsetzung, Reifenwechsel, Klimaservice bis hin zur Haupt- und Abgasuntersuchung alle gängigen Dienstleistungen an. »Wir haben die Werkstatt am Standort unseres früheren Nachbarn Autoservice Zilt gegründet, als dieser in den Ruhestand ging«, sagt Elaskon-Geschäftsführer Tobias Schwald. Drei Mitarbeiter, darunter ein Azubi, wurden übernommen. »Die Nähe zu Produktion und Verwaltung eröffnet ganz neue Möglichkeiten, um Mitarbeiter der über 1.000 Elaskon-Pflegestationen in Deutschland, Österreich und Tschechien zu schulen oder Gästen aus aller Welt zu zeigen, wie unsere Produkte in der Praxis angewendet werden.« Dafür gibt es sieben Hebebühnen, darunter eine größere für die Konservierung von Wohnwagen, Kleinbussen und Kleintransportern. Weitere Infos zu Elaskon >>HIER<<