gb

Eislöwen: Halbfinale oder Sommerpause?

Beim Serienstand von 3:3 im Playoff-Viertelfinale empfangen die Dresdner Eislöwen heute 19.30 Uhr den ESV Kaufbeuren zum entscheidenden Spiel #7 in der EnergieVerbund Arena. Der Sieger der Partie trifft bereits am Freitag, 31. März, im Halbfinale auf die Bietigheim Steelers.
Bilder
Foto: Büttner

Foto: Büttner

Eislöwen-Cheftrainer Bill Stewart: „Unsere Mannschaft hat am Sonntag Charakter gezeigt. Jetzt freuen wir uns auf Spiel #7 vor heimischer Kulisse. Wir müssen dort weitermachen, wo wir in Kaufbeuren aufgehört haben. Leider ist unser Kader klein, aber wir können darauf zählen, dass die Jungs, die gerade unser Trikot tragen, alles geben." Kapitän René Kramer: „Im letzten Spiel war es Kampf, Kampf, Kampf um jeden Zentimeter. Beide Teams haben so gekämpft, wie ich es lange nicht mehr gesehen habe. Die Serie letztes Jahr gegen Bremerhaven war schon eng, aber in dieser Serie geht es noch knapper zu. Wichtig ist, dass wir uns auch nach Rückschlägen nicht hängen lassen, sondern weiter geackert haben. Spiel #7 ist Spiel #7. Da kann alles passieren. Es ist das intensivste Spiel der Serie. Wir sind bereit und werden alles geben. Jeder, der ein Kampfspiel sehen will, sollte in die EnergieVerbund Arena kommen." Spiel #7 gegen den ESV Kaufbeuren steigt ab 19.30 Uhr. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr; die Arenatüren um 18 Uhr. Die Partie wird geleitet von HSR Stefan Vogl. SpradeTV übertragt das Spiel wie gewohnt live. (pm)