gb

Eislöwen gegen Bietigheim Steelers

Bilder
Nick Huard (li.) und Timo Walther. Foto: Büttner

Nick Huard (li.) und Timo Walther. Foto: Büttner

Heute, 19.30 Uhr, empfangen die Dresdner Eislöwen die Bietigheim Steelers zum nächsten Punktspiel in der EnergieVerbund Arena. Cheftrainer Rico Rossi muss auf den Einsatz von Stürmer Tom Knobloch (Gehirnerschütterung) verzichten. Ob Elvijs Biezais (Oberkörperverletzung) und Arne Uplegger (Unterkörperverletzung) spielen können, ist fraglich. Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Bietigheim ist eine Mannschaft, die nach dem Trainerwechsel ein paar Probleme hatte. Inzwischen haben sie sich aber gefunden und kommen wieder in Schwung. Wir wissen, dass die Bietigheimer ein gutes Überzahlspiel und gefährliche Spieler in ihren Reihen haben. Ich erwarte auf jeden Fall, dass mein Team disziplinierter spielt als gestern.“ Das Spiel wird geleitet von den HSR Göran Noeller und Volker Westhaus. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr. SpradeTV zeigt die Partie live. (pm)