gb

Eislöwen: Erstes Halbfinal-Heimspiel

Bilder
Foto: Büttner

Foto: Büttner

Die Dresdner Eislöwen sind am Freitag, 5. April, 19.30 Uhr, in Spiel #2 gegen die Löwen Frankfurt gefragt. Die Partie wird geleitet von den HSR Bastian Haupt und Christian Oswald. Kassen und Arenatüren öffnen 18 Uhr, der VIP-Raum 18.30 Uhr. Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Das Resultat vom Mittwochabend spiegelt nicht den Spielverlauf wieder. Frankfurt hat natürlich vom ersten Moment an Druck gemacht, aber wir konnten das Tor erzielen, haben das Spiel lange offen gehalten und uns Chancen erarbeitet. Bei den Gegentoren hat unsere Zuordnung nicht gestimmt. Ich erwarte auf jeden Fall eine sehr enge Serie. Unser Team hat einen guten Job gemacht, ich bin positiv." Sebastian Zauner: „Im ersten Spiel war für uns mehr möglich. Frankfurt bringt extreme Schnelligkeit mit. Dennoch sind wir auf Augenhöhe, brauchen uns in dieser Serie nicht verstecken. Der Serienrückstand hat letztlich noch keine Aussagekraft. Es ist alles möglich." Für Spiel #3 am Sonntag, 7. April, 17 Uhr, in Frankfurt bieten die Dresdner Eislöwen einen Fanbus an. Tickets zum Preis von 30 Euro werden im Rahmen des ersten Heimspiels der Serie am Fanstand zentral hinter der Nordkurve verkauft. Anmeldungen nimmt zudem der Fanbeauftragte Lars Stohmann per Mail an fanbeauftragter@eisloewen.com entgegen. (pm)