gb

Dynamo verpflichtet Patrick Möschl

Offensiver Außenbahnspieler wechselt aus Österreich nach Dresden.
Bilder

Die SG Dynamo Dresden hat am Dienstag mit Patrick Möschl den fünften Neuzugang für die kommende Zweitliga-Saison verpflichtet. Der offensive Außenbahnspieler wechselt ablösefrei von der SV Ried aus Österreich an die Elbe und hat einen Vertrag bis 30. Juni 2019 mit Gültigkeit für Bundesliga und 2. Bundesliga unterschrieben. Der 24-Jährige wird mit der Rückennummer 22 für die SGD auflaufen. „Patrick ist ein waschechter Flügelspieler, der mit viel Tempo agiert, starkes Pressing spielen kann und vor allem durch seine Läufe in die Tiefe Gefahr ausstrahlt. Mit Patricks Verpflichtung wird sich der Konkurrenzkampf im offensiven Mittelfeld weiter erhöhen", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Dynamo hat in den letzten beiden Jahren einen sehr attraktiven und erfolgreichen Fußball gespielt, und ich möchte dabei helfen, diesen Weg fortzusetzen", sagte Patrick Möschl nach seiner Vertragsunterschrift „Ich weiß, dass Dresden eine fußballverrückte Stadt ist, und freue mich sehr auf den Verein, die Fans und die neue Herausforderung in der 2. Bundesliga." Patrick Möschl wurde am 6. März 1993 in Zell am See (Österreich) geboren. Bis 2007 war der 1,73 Meter große Rechtsfuß beim SK Lenzing aktiv, bevor er in den Nachwuchs der SV Ried wechselte. Mit 19 Jahren gab Möschl 2012/13 für die Sportvereinigung sein Bundesliga-Debüt. Seither absolvierte er 102 Einsätze in Österreichs höchster Spielklasse (14 Tore, 8 Vorlagen) und 8 Spiele im ÖFB-Cup (3 Vorlagen). (pm)