rp

Dynamo verpasst vierten Heimsieg in Folge

Die SG Dynamo Dresden und die Stuttgarter Kickers trennen sich 1:1.
Bilder
Auch wenn es nur zu einem Punkt reichte, feierten die Dynamo-Fans ihre Mannschaft. Foto: Pohl

Auch wenn es nur zu einem Punkt reichte, feierten die Dynamo-Fans ihre Mannschaft. Foto: Pohl

 Für Dynamo Dresden reicht es am 29. Spieltag der 3. Liga gegen die Stuttgarter Kickers vor eigenem Publikum nur zu einem Unentschieden. Vor napp 27.000 Zuschauern konnte Marvin Stefaniak mit einem direkt verwandelten Freistoß die Führung für die Schwarz-Gelben erzielen. Zum vierten Heimsieg in Folge reichte das Tor jedoch nicht, denn die Gäste aus Stuttgart kamen eine Viertelstunde vor dem Ende noch zum Ausgleich.

Obwohl die SGD das dritte Spiel in dieser Woche bestreiten musste, hatte Dynamo-Trainer Uwe Neuhaus die identische Startelf der letzten Partien aufgeboten. Gegen die Schwaben, die tief im Abstiegskampf stecken, starteten die Schwarz-Gelben angriffslustig. Obwohl die Gäste sehr defensiv agierten, erspielte sich Dynamo mehrere Chancen.

Zu Toren reichte es jedoch nicht, auch weil zweimal das Gebälk einen Treffer verhinderten. Ein Schuss von Eilers landete am Pfosten, später berührte ein Kopfball des Stürmers nur die Querlatte. Dynamo hatte die besseren Spielanteile, doch die Stuttgarter setzten immer wieder Nadelstiche, die aber erfolglos blieben.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, bis Uwe Neuhaus nach einer Stunde den ersten Wechsel vornahm. Stefaniak kam für Lambertz in die Partie und führte direkt danach aus dem linken Halbfeld einen Freistoß aus, der ohne weitere Berührung im langen Eck des Stuttgarter Tores einschlug.

Die Führung konnte Dynamo aber nicht über die Zeit retten. Nach zwei Wechseln rannten die Gäste noch einmal an und konnten durch einen Schuss aus 14 Metern hoch ins Eck über das 1:1 jubeln. Die Schwarz-Gelben versuchten noch, den zweiten Treffer zu erzielen, doch am Ende gab es für beide Mannschaften jeweils einen Punkt.