gb/pm

Dynamo reicht Lizenzunterlagen ein

Bilder

Foto: Büttner

Dresden. Die SG Dynamo Dresden hat fristgemäß die Lizenzunterlagen für die Spielzeit 2022/2023 eingereicht. Im Zuge dessen wurde die Lizenz für die 2. Bundesliga bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) und für die 3. Liga beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) beantragt.
 
Ralf Becker, Geschäftsführer Sport der SGD sagt: „Wir gehen auch in diesem Jahr davon aus, dass der Verein die jeweilige Lizenz ohne wirtschaftliche Auflagen erhalten wird. Auch im Namen meines Geschäftsführerkollegen Jürgen Wehlend möchte ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken, die in den vergangenen Wochen daran mitgewirkt haben, die umfangreichen Unterlagen zusammenzustellen.“
 
Sowohl die DFL als auch der DFB überprüfen im Sinne eines integren und fairen Wettbewerbs im deutschen Profifußball neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Vereine auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien. Die diesjährige Ausschlussfrist zur Abgabe aller Lizenzunterlagen endete sowohl bei der DFL als auch beim DFB am 15. März 2022.
 
Die wirtschaftlichen Lizenzunterlagen wurden vom Wirtschaftsprüfer der SGD mit einem uneingeschränkten Testat versehen. Mit einem ersten Bescheid von DFL und DFB rechnet die SGD Mitte bis Ende April 2022.
 
(pm/SG Dynamo Dresden)