gb/pm

Dynamo begrüßt Olympia-Teilnehmer

Bilder
Das "Wohnzimmer" der SG Dynamo Dresden.

Das "Wohnzimmer" der SG Dynamo Dresden.

Foto: Büttner

Dresden. Die SG Dynamo Dresden kann sich auf „olympische Unterstützung“ freuen. Beim Heimspiel am Samstag, 30. April, 13.30 Uhr, gegen den SSV Jahn Regensburg werden vier sächsische Sportler unter den Fans im Rudolf-Harbig-Stadion sein, die den Freistaat zuletzt bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking vertreten haben.

 

Zu den Gästen der SGD gehören: Skispringerin Selina Freitag, Bobfahrer Martin Grothkopp, Skeletonsportler Axel Jungk und Nordisch-Kombinierer Terence Weber.

 

Begrüßt wird das sächsische Olympia-Quartett vom Präsidium der Sportgemeinschaft. Etwa 30 Minuten vor Anpfiff der Zweitliga-Partie werden die sächsischen Wintersportler auf dem Rasen des Rudolf-Harbig-Stadions von Stadionsprecher Peter Hauskeller interviewt.

 

Holger Scholze, Präsident der SG Dynamo Dresden, sagt: „Wir freuen uns sehr über den Besuch dieses sächsischen Olympia-Quartetts. Selina Freitag, Martin Grothkopp, Axel Jungk und Terence Weber haben bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften, im Weltcup und bei Junioren- Weltmeisterschaften bereits großartige Erfolge erzielt und sind tolle Botschafter des Freistaates Sachsen. Umso schöner ist, dass sie auch der SG Dynamo Dresden im Kampf um den Klassenerhalt die Daumen drücken und in unserem Rudolf-Harbig-Stadion mitfiebern. Darüber hinaus fördern wir den sportartenübergreifenden Austausch auf vielen Ebenen und möchten dies auch in Zukunft engagiert fortsetzen.“

 

(pm/SG Dynamo Dresden)