pm/ck

Dresden wird wieder »Klingende Stadt«

Dresden. Im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele werden Hobby- und Laienmusiker sowie Tanzensembles gesucht, die Dresden einen Nachmittag lang zum Klingen bringen wollen.

Bilder
Das bisher am weitesten gereiste Ensemble der »Klingenden Stadt« waren 2022 die Alphornbläser »Klangholz« aus dem Bayrischen Auerbach.

Das bisher am weitesten gereiste Ensemble der »Klingenden Stadt« waren 2022 die Alphornbläser »Klangholz« aus dem Bayrischen Auerbach.

Foto: Oliver Killig

Die Dresdner Musikfestspiele suchen wieder Mitstreiter für die »Klingende Stadt«. Intendant Jan Vogler und sein Team öffnen am 27. Mai, ab 15 Uhr, die Bühne für Hobby- und Laienmusiker sowie Tanzensembles, die einen Auftritt gestalten wollen. Egal, ob Chor, Bigband, Musikschulensemble oder Solist, ob Klassik, Jazz, Tanz oder Popmusik – Ziel ist es, Dresden einen Nachmittag lang in allen Winkeln zum Klingen zu bringen und zu zeigen, wie musikalisch die Stadt außerhalb der großen Konzertsäle ist. Passanten und Touristen können dabei vom Albertinum über den Schlossplatz bis zum Goldenen Reiter überall kleine kostenfreie Straßenkonzerte erleben.

Die 46. Dresdner Musikfestspiele finden in diesem Jahr übrigens vom 18. Mai bis 18. Juni statt.

 

Anmeldung zur Teilnahme ist bis 1. April möglich unter www.musikfestspiele.com/de/musix/klingende-stadt oder Mail an klingendestadt@musikfestspiele.com


Meistgelesen