gb

Dresden feiert St. Partick's Day

Wahrscheinlich hat er im 5. Jahrhundert gelebt und vielleicht er ist ja wirklich an einem 17. März gestorben: Fakt ist, dass Bischof Patrick der erste christliche Missionar in Irland war und heute dort als Schutzheiliger gilt. Der 17. März ist in Irland Feiertag.
Bilder
Foto: PR

Foto: PR

Mit Paraden, Festivals, Live -Musik in den Irish Pubs und frischgezapftem Guinness lassen Iren und Irland-Fans mittlerweile auch in ganz Deutschland den Nationalheiligen hochleben. Eine riesige Party startet am 17. im Münchner Hofbräuhaus und am 18. eine Parade, die mit 20.000 Besuchern die größte auf dem europäischen Festland ist. Auch Dresden steht an zwei Tagen im Zeichen der grünen Insel. Am 17. und 18. März gibt es auf dem Postplatz das große St. Patrick’s Day Festival, das vom IrischDeutschen Kulturverein Dresden und dem Irish Pub Shamrock inszeniert wird. Bei der St. Patricks Day Ship-Parade am Samstag verwandelt sich ein Salonschiff kurzerhand in eine grüne Insel. Die Gäste schippern mit Livemusik und Tanzgruppen von Dresden zum Schloss Pillnitz und zurück – inklusive traditionsreiche irische Küche, frisch gezapftes Guinness und ein Whiskey Tasting. (pm)


Meistgelesen