gb

Die Rückkehr der Europapokal-Helden

Zum Heimspiel gegen Bielefeld am 20. September feiert die Sportgemeinschaft die „Rückkehr der Europapokal-Helden“. Die Begegnung fällt auf ein geschichtsträchtiges Datum: Auf den Tag genau 50 Jahre zuvor, am 20. September 1967, trat Dynamo Dresden das erste Mal auf internationaler Bühne in Erscheinung.
Bilder
Foto: Büttner

Foto: Büttner

Im Messestädte-Pokal, Vorgänger des UEFA-Pokals, empfing die Mannschaft von Trainer Manfred Fuchs die Glasgow Rangers. Das Spiel endete 1:1, Dynamos heutiger Ehrenspielführer Dieter Riedel glich die Führung der Schotten aus und sorgte so für das erste Tor der SGD auf europäischer Ebene. „Wir sind stolz auf eine schwarz-gelbe Historie mit 98 Europapokal-Spielen, die am 20. September 1967 ihren Anfang nahm. Den 50. Jahrestag des internationalen Debüts der SGD wollen wir zum Anlass nehmen, unsere Protagonisten von damals zu würdigen", erklärte Dynamos Präsident Andreas Ritter. „Für uns als Verein ist das ein wichtiges Stück Traditionspflege, genauso wie das Stelldichein unserer Bundesliga-Helden Anfang März beim Heimspiel gegen Kaiserslautern." Klaus Sammer, Hansi Kreische, Dieter Riedel, Siegmar Wätzlich, Meinhard Hemp und Co. werden zum Heimspiel gegen Bielefeld auf dem Rasen geehrt. Weitere Aktionen zur Rückkehr der Europapokal-Helden sind geplant. (pm) Der Vorverkauf für das Heimspiel gegen die Arminia startete heute (30. August) für Vereinsmitglieder, ab Donnerstag, 31. August, sind die Karten im freien Verkauf erhältlich.