Birgit Branczeisz

Das Joe`s hat umgebaut

Dresden. Billard, Bowling, Poker und etwas Rockabilly-Gefühl – die neue Lust am alten Spielen.
Bilder
Tino Linke hat das Joe`s 1995 aufgebaut.

Tino Linke hat das Joe`s 1995 aufgebaut.

Foto: Branczeisz

Etwas Rockabilly-Style, die Route 66, blinkende Lichter und altmodische Spielautomaten wie Basketball, Fußball und Boxen – dabei sind sie ganz neu. Dazu Bowling, Billard und Poker, natürlich auch Darts. Statt Handydaddeln gemeinsam lachen Tino Linke weiß selbst nicht so genau, ob die Leute gerade auf Retro-Look stehen oder einfach mal etwas anderes wollen, als am Handy zu daddeln. Das könnte es jedenfalls sein – denn in Joe‘s Billard- und Bowlingcenter brummt es. Nach Corona und all den Unwägbarkeiten eine gute Nachricht. Dabei war das nicht abzusehen.

Aber Linke, der die Halle im ehemaligen Mikromat-Gelände 1995 kaufte und daraus mit 3.000 Quadratmetern Sachsens größte Bowling- und Billardanlage machte, setzte wieder alles auf diese Karte. Während andere aufgaben, entschloss er sich, den Laden in die nächste Generation zu bea-men. Das kostete erstmal Geld. »Ich habe mir einzelne Abschnitte vorgenommen, jetzt sind wir endlich fertig«, sagt er nüchtern.

Bowlinganlage, Elektronik, Anläufe, Tische – alles neu. Das Center ist kleinteiliger geworden, insgesamt wurde die bespielbare Fläche für Unternehmen auf rund 2.400 Quadratmeter verkleinert. Für die Bedienung immer noch Laufwege, die man erstmal den ganzen Abend rocken muss. Apropos Ami-Look: Die Bar ist jetzt ein »Diner« und steht mittig auf einem Podest. Es gibt Burger, Pasta und alles, was einen geselligen Abend eben gesellig macht. Der Fokus liegt aber ganz klar auf Spielen. Es gibt jetzt zwölf moderne Bowlingbahnen statt acht – 26 Billardtische (9 Fuß), davon drei Raucherpooltische in einem extra Raum sowie einen Snookertisch.

Außerdem drei professionelle Pokertische, an denen jeweils fünf Personen sitzen können. Heim für Billard- und Bowlingteam Das ist nicht bloß herumgeigeln. Der Sport wird hier ernstgenommen. Der BC Joe‘s Dresden e.V., der Billard Club Joe’s Dresden, wurde 1997 gegründet und ist seitdem Mitglied im Sächsischen Billardverband. Seit 2005 ist der Verein zudem Mitglied im Landessportbund Sachsen. Derzeit kann man rund 30 Mitglieder vorweisen. Die 1. Mannschaft hat als erster Billardverein Sachsens den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft, inzwischen ist der Club in der 3. Bundesliga.

Sachsenmeister kamen natürlich auch aus dem Joe‘s und man startet beim Dresden Open. Auch der Bowlingverband ist hellhörig geworden nach dem Umbau und hat jetzt angeklopft. Am liebsten würde er im Joe‘s regulären Ligabetrieb ausrichten und natürlich Turniere. Grund ist auch der »SV Helios 24 Dresden e.V.«, der im Joe‘s seine Heimstätte hat. Etwas hat sich jedoch nicht geändert im Joe‘s – von 14 bis 23 Uhr ist täglich geöffnet, am Wochenende natürlich länger. Es gibt Aktionen, Club-Nacht und Disco-Bowling – alles in geselliger Runde. Vielleicht ist es das, was viele gerade wieder suchen: miteinander etwas unternehmen.

Mehr Infos unter: www.dresden-joes.de


Meistgelesen