Carola Pönisch

Christo auf der Laubegaster Werft?

Derzeit liegt "August der Starke" auf der Werft in Laubegast und erfreut sich einer Frischekur.
Bilder

 Antriebe und die gesamte Elektrik samt aller Kabel, Schaltkästen und Steuerung, der Fußboden und die komplette Verglasung am Heck: Alles wird erneuert. Gleichzeitig erhält "August der Starke" einen frischen weißen Farbanstrich. "Wir brauchen für die 1.200 Quadratmeter Fläche rund 500 Liter Farbe bei drei Anstrichen", erläutert Werftchef Falk Naumann. Das 1994 für die Sächsische Dampfschiffahrt GmbH gebaute Passagierschiff erfährt seit 3. Januar seine große, aller fünf Jahre gesetzlich vorgeschriebene Wartung. Damit die Arbeiten unabhängig vom Wetter erledigt werden können, hat die Firma Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH aus Roßwein ein gigantisches Gerüst um den Kahn gebaut und ihn mit großen Planen vor Wind und Wetter geschützt. "Für den Aufbau haben wir rund eine Woche benötigt", sagt Ingolf Stuber. Werftmitarbeiter und Besatzung  haben für die Wartungsarbeiten noch bis 6. März Zeit. Spätestens am 18. März muss das Schiff wieder am Terrassenufer liegen.