Carola Pönisch

Carmen und Claudia heißen jetzt "Zwillingsherzen"

Bilder
Foto: CD-Cover/PR

Foto: CD-Cover/PR

Sie singen, tanzen und spielen Saxophon. Sie treten auf Volks- und Heimatfesten, beim Dixielandfestival, in Kultur- und Konzerthäusern auf, standen schon in der Staatsoperette im Broadway-Musical »Anything Goes« und im Friedrichstadtpalast auf der Bühne: Die Zwillinge Carmen und Claudia (werden im März 45) sind in der sächsischen Kulturszene fest verankert. Problem nur: Man kennt sie als Dixie- und Dresden-Zwillinge, aber auch als Artisten- und Showzwillinge. »Zu viele Namen«, sahen die beiden Blondinen und ihr Mentor Joachim Schleese (zugleich Carmens Ehemann) ein und befragten im vergangenen Jahr ihr Publikum nach einem neuen Namen. Heraus kam »Zwillingsherzen«. Mit diesem neuen Namen, einer neuen Plattenfirma und ihrer neuen CD »Wir lieben das Leben« gehen Carmen und Claudia nun an den Start. Mit den Songs auf der neuen Scheibe (»Wo die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen«, »Keine Feier ohne Meier«, »Adelheit kauf mir einen Gartenzwerg«) wollen sie ihre Heimat präsentieren – wobei poppiges und parodistisches vereint daher kommt.