Carola Pönisch

Brühlsche Terrasse: Aufzug-Bau startet

Am Samstag, 25. August, begannen Rohbauarbeiten für den Aufzugsschacht des neuen, barrierefreien Zugangs zur Festung Dresden von der Brühlschen Terrasse. Der etwas versteckte Eingang am Georg-Treu-Platz wird zum Ausgang umgestaltet. Neben dem neuen Zugang über die Brühlsche Terrasse ist auch ein Eingang vom Terrassenufer geplant.
Bilder

Mit dem Einheben der Baugeräte auf die Brühlsche Terrasse am Samstagmorgen wurde der Startschuss zum musealen Umbau der Festung Dresden gegeben. Mit Hilfe eines 200-Tonnen-Kranes wurden Bagger, Bohrgerät und Kranteile auf die Terrasse geschafft. Bedeutendste Baumaßnahme bei der Neugestaltung der Festung Dresden wird der Einbau eines Aufzugs sein, der künftig einen direkten Zugang von der Festung auf die Brühlsche Terrasse ermöglicht. In der Festung werden die Technikzentrale und die Toilettenanlage, der Eingangsbereich sowie ein neuer Museumshop gebaut. Für den vollständig neu gestalteten Rundgang wird ein neues Steg- und Wegesystem installiert. Dadurch ist der Besuch der Festung künftig auch für Rollstuhlfahrer möglich. Die Umgestaltung der Festung soll im Spätherbst 2019 abgeschlossen sein, hierfür werden 4,3 Millionen Euro investiert.