as

Bilzbad macht keine Welle

Die Schulen verkürzen wegen der sommerlichen Hitze zum Teil die Unterrichtszeiten, aber das Bilzbad ist seit Montag dicht. Grund: Saison vorbei.
Bilder
Das Bilzbad: Geschlossen seit Montag. Foto: Lindackers

Das Bilzbad: Geschlossen seit Montag. Foto: Lindackers

Kaum zu glauben, aber wahr! Wer sich in der Montagshitze (über 30 Grad Celsius) mit der Hoffnung auf ein kühles Nass in den Wellen des Bilzbades in Radebeul aufgemacht hat, wurde schwer enttäuscht. Auf der großen Tafel vor dem Schwimmbad war das Schild "geschlossen" montiert. Dazu gab´s noch den Hinweis, wo ab jetzt mit der Saisonkarte weiter geschwommen werden könne – im Lößnitzbad. Subjektiv kann Michael Karlshaus von der Stadtbäder und Freizeitanlagen GmbH Radebeul das Unverständnis darüber nachvollziehen. "Wir haben aber ohnehin schon eine Woche länger offen gehabt, als geplant", sagt er. Allerdings stünden nun wichtige Wartungsarbeiten an, die nicht aufgeschoben werden könnten. "Die Aufträge dafür haben wir bereits im Juli an Fachfirmen vergeben. Würden wir das Bad nun länger öffnen, müssten wir die Aufträge annullieren und bekämen erst im Oktober oder November einen neuen Termin. Das wäre viel zu spät", so Karlshaus weiter. Naturbäder hätten in Sachen "Saisonverlängerung" mehr Spielraum. Immerhin: Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen wurde der Badespaß im Lößnitzbad noch bis Mittwoch (14. September) verlängert. Lindackers/Schramm