Carola Pönisch

Bautzner Straße: Breitere Gleise und "Entflechtung"

Grünes Licht gibt's jetzt von der Landesdirektion Sachsen für den Bauabschnitt Clacis- bis Hoyerswerdaer Straße. Ab 2019 kann hier gebaut werden
Bilder
Die Bäume bleiben erhalten, die Gleisanlage wird breiten, zwei neue Radwege entstehen. Foto: Mariam Wehner

Die Bäume bleiben erhalten, die Gleisanlage wird breiten, zwei neue Radwege entstehen. Foto: Mariam Wehner

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) erhalten ein breiteres Gleisbett für künftig breitere Straßenbahnen und gleichzeitig wird die Bautzner Straße in diesem Abschnitt sicherer für Radfahrer. Das sieht das Planfeststellungsverfahren für den Bereich zwischen Clacis- und Hoyerswerdaer Straße vor, dem die Landesdirektion Sachsen jetzt grünes Licht gab. Für die DVB besteht damit Baurecht. Der Gleisabstand in diesem 220 Meter langen Abschnitt soll von jetzt 2,55 auf drei Meter Breite vergrößert werden, damit die DVB künftig breitere Wagenkästen für mehr Fahrgäste einsetzen kann.  Um die Baumreihe am südlichen Straßenrand erhalten zu können, wird der für die Gleisaufweitung benötigte Platz durch die Verschiebung des nördlichen Straßenrandes gewonnen. Das geht zu Lasten von 14 Pkw-Stellplätzen in der Kleinen Bautzner Straße, die verschwinden müssen. Straße wird sicherer Auto- und Radfahrer werden künftig sicherer unterwegs sein. Stadteinwärts erhält die Bautzner Straße einen neuen Radweg. Dafür werden extra sogenannte Wurzelbrücken gebaut. Stadtauswärts wird ein kombinierter Fuß- und Radweg angelegt. Mit den Arbeiten kann frühestens 2019 begonnen werden, die Gesamtkosten sollen bei 2,4 Millionen Euro liegen. Der Planfeststellungsbeschluss liegt zusammen mit einer Ausfertigung der festgestellten Planunterlagen vom 20. August bis  3. September im Geschäftsbereich Stadtentwicklung, Stadtplanungsamt, Abt. Verkehrsanlagenplanung, Freiberger Straße 39, (2. Stock, Zimmer 2409) aus. Ein Lageplan zum Bauvorhaben gibt's .