sst

Barbaras letzter Kalender

Seit 1974 bringt das Verkehrsmuseum Dresden einen besonders witzigen Taschenkalender der Künstlerin Barbara Henniger heraus.
Bilder
Foto: Verkehrsmuseum

Foto: Verkehrsmuseum

Seit 44 Jahren tragen diese Kalenderkärtchen ein und dieselbe Handschrift – die der profiliertesten und bekanntesten ostdeutschen Karikaturistin Barbara Henniger. Ob Lokomotive, Straßenbahn, Bus, Auto, Motorrad, Fahrrad, Flugzeug, Gleiter, Luftschiff, Ballon, Dampfer, Containerschiff oder Modelleisenbahn – kein Fahrzeug, das von ihr nicht mit Witz und Ironie aufs Korn genommen wurde. „Mit dem schrägen Blick einer Karikaturistin hat sie ein Stück Technik- und Ver-kehrsgeschichte gestaltet und die Kalenderkärtchen des Museums zu einem begehrten Sammlerstück gemacht“, lobt Museumsdirektor Joachim Breuninger.
Mit dem 44. geht nun die Ära der Kalenderkärtchen des Verkehrsmuseums zu Ende. Barbara Henniger, am 9. November 1938 in Dresden geboren und an der TU Dresden zur Architektin ausgebildet, legte ihre letzte Arbeit für das Verkehrsmuseum vor.