jm/ck

»Artists Conquest«

Dresden. Im Rahmen der gemeinsamen Ausstellungsreihe von Künstlern aus ganz Europa sind im Schloss Pillnitz neue, faszinierende Kunstwerke zu sehen.

Bilder

Bereits im zweiten Jahr erobern im Rahmen der gemeinsamen Ausstellungsreihe »Artists Conquest«, die von den Staatlichen Kunstsammlungen und den Staatlichen Schlössern, Burgen und Gärten Sachsen GmbH initiiert wird, Künstler aus ganz Europa das Schloss und die Parkanlage Pillnitz. Bei der diesjährigen Präsentation werden Schenkungen aus den Sammlungen Hoffmann zu dem Thema »Inside – Outside« vorgestellt.

Tausende in goldener Folie eingewickelte Bonbons, die den Boden des prunkvollen Hauptsaals des Bergpalais bedecken, gehören zu Felix Gonzales-Torres Werk »Candy Work« und sind seine zeitgenössische Antwort auf den barocken Überfluss. Kurios: Die Bonbons dürfen gegessen werden – so verändert sich sein Werk täglich und vollendet sich letztendlich im Verschwinden. Der Besucher hat Anteil daran.

Ein weiteres Werk ist die im Kuppelsaal des Neuen Palais ausgestellte Arbeit von Roni Horn namens »Deeps and Skies« – eine solide Skulptur aus blauem Glas, transparent und spiegelnd zugleich, mit der Dualität von Schwere und Leichtigkeit, Innen und Außen.

Vier weitere Arbeiten gibt es noch bis Ende Oktober zu sehen.