pm/ck

19. Amateurfunk-, Rundfunk- und Elektronikbörse

Dresden. Einmal im Jahr versammeln sich Elektronik-Fans in Dresden, um ihrem Hobby nachzugehen. Dieses Jahr findet die "AREB" am 8. Oktober statt.

Bilder
Eindrücke von der AREB 2017.

Eindrücke von der AREB 2017.

Foto: PR

Die 19. Amateurfunk-, Rundfunk- und Elektronikbörse Dresden, welche einmal jährlich in Dresden stattfindet, wird am 8. Oktober in den Räumlichkeiten der Technischen Universität Dresden, Zugang Dülferstraße 1, von 9 bis 15 Uhr durchgeführt. Sammler und Händler zeigen und verkaufen alles rund um alte Rundfunkgeräte, Amateurfunkgeräte, Rundfunk- und Funktechnik, Elektronik, Ersatzteile, Literatur, Zubehör sowie Computer. Selbst gebrauchte PCs und Laptops finden hier einen neuen Besitzer. Natürlich können Besucher hier auch ihre "technischen Antiquitäten" schätzen lassen oder Hilfe und Rat bei technischen Problemen finden. Auch Fachverlage und zahlreiche Vereine sind vor Ort. In diesem Jahr werden Aussteller aus ganz Deutschland und Europa erwartet, z. B. aus Holland, Litauen, Österreich, Tschechien und Polen.

Die AREB Dresden ist eine der führenden Amateurfunk-, Rundfunk- und Elektronikbörsen Deutschlands, welche in diesem Jahr zum 19. Mal stattfindet. Die Veranstaltung, die früher in der Dresdner Messe durchgeführt wurde, findet seit Oktober 2012 erfolgreich auf dem Dresdner Campus statt und hat sich zu eine der führenden ihrer Art in den neuen Bundesländern entwickelt. Ab 2023 wird die Veranstaltung voraussichtlich an einem anderen Ort stattfinden, da die TU Dresden nicht mehr von extrernen Veranstaltern genutzt werden darf.

 

Interessierte Aussteller können sich noch unter Tel. 0351 / 48642443 oder auf www.areb.de anmelden


Meistgelesen