Carola Pönisch

16 Jahre Warten auf Radabstell-Anlagen

Die Bahn AG verschiebt erneut den Bau von Fahrradparkern an den Haltepunkten Pieschen und Trachau. Beschlossen wurde deren Bau bereits 2005.
Bilder
Ein Beispiel für fehlende Abstellmöglichkeiten für Räder ist der Dresdner Hauptbahnhof, der nur 60 Fahrradbügel hat. Da macht Not täglich erfinderisch. Foto: Schiller

Ein Beispiel für fehlende Abstellmöglichkeiten für Räder ist der Dresdner Hauptbahnhof, der nur 60 Fahrradbügel hat. Da macht Not täglich erfinderisch. Foto: Schiller

Die 44 geplanten Radabstellanlagen am S-Bahn-Haltepunkt Trachau und die 32 am Haltepunkt Pieschen werden wohl in diesem Jahr nicht mehr gebaut. Frühestens 2021 soll das geschehen, wie die Bahn AG jetzt informierte.  Der Bau der Abstellplätze war bereits 2005 mit einem Planfeststellungsbeschluss versprochen und mit der Sanierung der beiden Haltepunkte 2016 erneuert worden. Passiert ist seither nicht. Und selbst wenn sie im kommenden Jahr dann doch gebaut werden, sind es deutlich zu wenig. „An beiden Haltepunkten steigen täglich jeweils deutlich über 1.000 Fahrgäste in den Zug. Nimmt man an, dass jeder Zehnte von ihnen mit dem Rad kommt - und es sind wohl eher mehr -  dann werden in Pieschen und Trachau deutlich mehr Abstellanlagen benötigt", sagt  Nils Larsen, Mitglied im Vorstand des ADFC Dresden.  Dresden hat viel zu wenige Radparkplätze Um Fahrradabstellmöglichkeiten ist es in Dresden ohnehin nicht gut bestellt. 19 der 26 Bahnhöfe und Haltepunkte in Dresden verfügen über keine oder sehr mangelhafte Abstellanlagen (Note 5 und 6), wie eine Studie des ADFC im Juni zeigte. Nur an den Haltepunkten Niederwartha, Cossebaude und Weixdorf Bad stehen genügend hochwertige Fahrradparker bereit. Auch die Haltepunkte Weinböhla und Neusörnewitz glänzen mit der Note 2. 46.000 Menschen steigen täglich in Dresden in den Zug. Rund 90.000 Personen kommen an jedem Tag in die Stadt und fast 52.000 Dresdner verlassen ihren Wohnort, um zur Arbeit zu gelangen. Für sie stehen insgesamt lediglich 838 fahrradfreundliche Abstellanlagen an Dresdens Bahnhöfen zur Verfügung.