pm / rob

12. Schlössernacht

Dresden. Unter dem Motto "Raus aus der Stille" findet am 16. Juli die Dresdner Schlössernacht statt.

Bilder
Sie sind bei der Schlössernacht dabei: die Dresdner Band Envivo, flankiert von Fabelwesen, die das Wasser und eine barocke anmutige Gestalt verkörpern.

Sie sind bei der Schlössernacht dabei: die Dresdner Band Envivo, flankiert von Fabelwesen, die das Wasser und eine barocke anmutige Gestalt verkörpern.

Foto: Michael Schmidt - www.schmidt.fm

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause heißt es nun bei den Dresdner Schlössern: »Raus aus der Stille!« Am 16. Juli tauchen Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg und das Lingnerschloss wieder in buntes Licht, wird zu Livemusik getanzt und eine Vielfalt an Kulinarik angeboten. Insgesamt 250 Künstler geben auf 15 Bühnen 80 Konzerte.

Am Römischen Bad wird Tom Roeder »Gestrandet« inszenieren. Damit möchte der Veranstalter auch auf den zunehmenden Verfall des Römischen Bades aufmerksam machen. Der idyllische Teich am Schloss Albrechtsberg wird zu einer Oase mit fantasievoll gestalteten Laternen.

 

Bunter Musik-Mix

 

Musikalisch wird ein bunter Mix von Jazz bis Rock, von Swing bis Weltmusik, von Salsa bis Country geboten. Dazu kommen namhafte Coverbands – von U2, Elvis, Adele und Frank Sinatra – nach Dresden. Um 22.45 Uhr wird das mit Musik unterlegte Feuerwerk von Matthias Kürbs zum Staunen anregen.

 

Info: Tickets (Flanierkarte 42 Euro zzgl. VVK-Gebühr; VIP-Ticket inkl. Buffet und Getränke 149 Euro); erhältlich an allen bekannten VVK-Stellen. Restkontingent (200 Karten) an Abendkasse erhältlich.

Tickethotline: 0351 / 501 50 666

 

Weitere Informationen hier: www.dresdner-schlössernacht.de