gb

1.000 Wahlhelfer fehlen noch

Bilder
Foto: Archiv

Foto: Archiv

Für die Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai sucht die Stadt Dresden dringend weitere 1.000 Wahlhelfer. In den meisten Stadtbezirken, vor allem in Prohlis und Leuben sowie den Ortschaften, sind noch Plätze frei. Freiwillige können sich auch für die Briefwahlauszählung im Gymnasium Bürgerwiese anmelden. Für den Einsatz wird je nach Funktion (Wahlvorsteher, Schriftführer oder Beisitzer) zwischen 65 und 95 Euro gezahlt. Infos unter: www.dresden.de/wahlhelfer und Tel. 0351/4881118