mf/ck

Eröffnung der Bastei-Plattform

Lohmen. Ab 3. Februar dürfen Besucher wieder die Aussicht vom Basteifelsen aus genießen - dann wird die neue »schwebende« Aussichtsplattform eröffnet.

Bilder
Die neue Aussichtsplattform »schwebt« auf dem berühmten Basteifelsen.

Die neue Aussichtsplattform »schwebt« auf dem berühmten Basteifelsen.

Foto: Marko Förster

Das neue Metallgeländer steht größtenteils schon, der Holz-Handlauf ist in Arbeit. Ein paar letzte Handgriffe sind noch notwendig, bevor am 3. Februar die Basteiaussicht feierlich wiedereröffnet werden kann. Sachsens Finanzminister und Bauherr Hartmut Vorjohann wird sie für die Besucher freigeben.

Rund drei Millionen Euro hat der 20 Meter lange und bis zu 3,50 Meter breite Aussichtssteg gekostet, der sich lediglich im hinteren Bereich auf dem Felsen abstützt. Im vorderen, erodierten Bereich des Felsens hingegen schwebt er in geringer Höhe frei über diesem. Rund 40 Kubikmeter Spezialbeton wurden im Rahmen der Bauarbeiten über eine knapp 180 Meter lange Rohrleitung bis zur Baustelle am Aussichtspunkt gepumpt.


Meistgelesen