as

Wohin am Wochenende?

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. In der Region ist viel los am Wochenende: Markt der Kulturen in Pirna, Wikinger an der Malter, Stadtfest in Glashütte, 100. Geburtstag im Steyer-Stadion in Dresden, Stadtteilfest in Radebeul u.v.m.. Auch die Schwimmbäder öffnen ihre Türen. Unsere Tipps für's Wochenende.

Pirna feiert am Sonnabend den "Markt der Kulturen" – eine Reise um die Welt in acht Stunden. Rund um das Rathaus gibt´s Musik, Gesang, Tanz, Theateraufführungen und Kulinarisches aus aller Welt. Dabei bekommen Gäste Einblick in kulturelle Angebote anderer Länder und Regionen. Auf Besucher wartet zwischen 10 und 18 Uhr ein kunterbuntes Fest mit internationalem Flair. Am Sonntag ab 10.30 Uhr wird dann zum Stadt-Frühstück eingeladen. Jeder soll eine Kleinigkeit mitbringen.

Glashütte: In der Uhrmacherstadt Glashütte ist am Abend des 18. Mai und den ganzen 19. Mai über eine Menge los. Das Städtchen im Müglitztal feiert mit der Glashütter „ErlebnisZEIT“ sein Stadtfest. Vor allem mit Musik von Bands und Diskjockeys, aber auch mit einer Tanzshow wird am Sonnabendabend, ab 17 Uhr, auf dem Vorplatz des Deutschen Uhrenmuseums für Partystimmung gesorgt. Am 19. Mai ab 10 Uhr warten ein Bühnenprogramm, Antik-Trödelmarkt, Livemusik, Zirkusvormittag, Oldtimer-Ausstellung, Graffitisprühen, Basteln oder Rätseln, Rennrodeln und weitere sportliche Aktivitäten auf Besucher. Attraktion ist ein Hochseilfahrrad zum Schauen und Ausprobieren auf dem Markt. Bis 17 Uhr läuft außerdem die sechste Antik-Uhrenbörse.

Königstein. Zum internationalen Museumstag am 19. Mai zeigt der Festungsverein Königstein die Wippbrücke, die sogenannte Rote Brücke, am Fuße der Festung Königstein in Aktion. Bei den Vorführungen zwischen 12 und 16 Uhr wird sie in Sekundenschnelle nach oben geklappt. Die mehr als 130 Jahre alte Mechanik funktioniert nach wie vor und war die erste Verteidigungseinrichtung der monumentalen Wehranlage.

Freital lockt am 19. Mai zum barocken "Saturnus-Fest" mit großen historischen Bergaufzug, Barock-Feuerwerk, Attraktionen, Lustbarkeiten, Spielen und kulinarischen Hochgenüssen auf Schloss Burgk. Neben dem Sächsischen Hofstaat hat sich auch Hofnarr Joseph Fröhlichangekündigt. Für musikalische Unterhaltung sind „Parforcehorncorps Diana“, „Harfenweyb Schattenfee“ und die „Bergkapelle Seiffen“ zuständig. 

Im Strandbad Paulsdorf (Malter) übernehmen am 18. und 19. Mai die Wikinger das Zepter. Beim Wikingerspektakel sind Spielleute, Handwerke, Händler, Gaukler und Musikantenam Start. Rund 40 Stände laden zum mittelalterlichem Bummel ein. Auf der Talsperre fahren Wikinger-Schiffe. Der Wikinger- und Mittelaltermarkt  ist Samstag von 11 bis 22 und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Kämpfe der Wikinger und die Show um den Drachen Fangdorn werden mehrmals täglich etwa aller zwei Stunden aufgeführt. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro und für Kinder die Hälfte. Familien zahlen nur für das erste Kind, für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei. Gäste, die in historischer Kleidung zur Veranstaltung erscheinen, können mit einem Rabatt von 2 Euro rechnen.

Auf der Pferderennbahn Dresden von findet am 19. Mai, 11 bis 16 Uhr, der Hosenscheißer- und Ladyfashionflohmarkt statt – erstmals als Freiluftshopping-Doppel-Event. Rund 250 Händler verkaufen Kinderkleidung und Spielzeug, aber auch Markenartikel für Frauen, Schuhe, Handtaschen, Schmuck und Kosmetik. Ein Biergarten, Musik und Kinderattraktionen runden das Ereignis ab. Eintritt: Eintritt 2,50 Euro.

Auf der Cockerwiese in Dresden steigt am 19. Mai der große Sport- und Familientag der Wohnungsgenossenschaften. Die Besucher erwartet von 10 bis 17 Uhr eine Vielzahl von Spielangeboten, Mitmach- und Bastelaktionen sowie 14 Sportarten zum Ausprobieren – von Tamburello, Rudern und Volleyball über Fußball, Badminton, Minigolf bis zu Rugby und der neuen Trendsportart »Smovey«.

Dresden: Heike Drechsler, Marlis Göhr, Ruth Fuchs und Renate Stecher sowie Radsportlegende Täve Schur kommen gratulieren zum 100. Geburtstag vom Heinz-Steyer-Stadion. Im "Casino" in der Steintribüne wird die 100-jährige Geschichte des Stadions erzählt. Außerdem kann mans ins Innere der Anzeigetafel. Mehr hier.

Radebeul-Ost feiert am 17. und 18. Mai Stadtteilfest. Unter dem Titel "Ich will einen Cowboy als Mann" wird Dorit Gäbler mit anderen Künstlern am Freitag ab 17.30 Uhr auf dem Platz hinter dem Café Bellini ein Programm gestalten. Am 18.05. ab um 10 Uhr gibts einen Trödelmarkt. Nachmittags dreht sich alles um Cowboy & Indianer. Linedancer sind auch zu Gast.

Freibadsaison: In Dresden öffnen am 18. Mai die restlichen fünf Freibäder und Radebeul das Bilzbad (ab 10 Uhr).

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.