tok

Kleiner Zettel, große Wirkung

Weißwasser. Der Verein Herzenswünsche Oberlausitz und Kaufland haben die nächste gemeinsame Spendenaktion gestartet. Bis 9. Januar können Pfandbons abgegeben werden. Das Geld kommt schwerkranken Kindern zugute.

Die 7-jährige Anna bekam in diesem Jahr Schützenhilfe. Nicht im übertagenen Sinne, ihr halfen tatsächlich Schützen. Die Schützengesellschaft Kamenz hatte im September zu einem Charity-Shooting-Event eingeladen, um Spenden zu sammeln. So sollte Anna und ihrer Familie ein Urlaub an der Ostsee spendiert werden. Da hat geklappt. Über 2500 Euro kamen zusammen.

Nicht unbeteiligt an der Aktion war auch der Verein Herzenswünsche Oberlausitzer. Der hat es sich zum Ziel gesetzt, schwerkranken Kindern und Jugendlichen Wünsche zu erfüllen. Anna ist nur ein Beispiel, bei dem das geklappt hat. Damit auch im kommenden Jahr wieder Kinderaugen zum Strahlen gebracht werden können, bekommt jetzt der Herzenswünsche-Verein die Schützenhilfe. Diesmal aber im übertragenen Sinne. Denn in vielen Kaufland-Filialen der Region kann man aktuell wieder seinen Pfandbon spenden. Das so eingenommene Geld kommt zu 100 Prozent dem Verein zugute. Die Spendenboxen, in die man den Bon einfach einwirft, werden bis 9. Januar stehen bleiben.

Es ist nicht die erste Aktion dieser Art. So konnte beispielsweise auch im vergangenen Jahr über die Weihnachtszeit der Bon gespendet werden. In den Kaufland-Filialen in Weißwasser, Senftenberg und Hoyerswerda waren über 4000 Euro zusammengekommen. Im Februar wurde die Aktion anlässlich des Kinderkrebstages wiederholt. Da waren schon zwölf Filialen dabei und in nur sechs Tagen kamen knapp 4900 Euro zusammen. Diesmal sind noch ein paar Filialen mehr dabei (siehe Extrakasten) und der Verein hofft natürlich darauf, dass wieder fleißig gespendet wird.

Zusammen mit der Pfandbon-Aktion ist der Verein auch auf der Suche nach Herzenswünschen, die mit dem Geld erfüllt werden können. Die kann man einfach per Mail an info@herzenswuensche-ol.de schicken.

Dazu werden folgende Angaben benötigt:

  • Vor- und Zuname
  • Wohnort
  • Telefonnummer
  • Alter
  • Erkrankung
  • Wohnort
  • Herzenswunsch
  • Warum hast du diesen Herzenswunsch?

„Wir werden alles daransetzen, dass dein Herzenswunsch erfüllt wird und wir dir ein Leuchten in die Augen zaubern“, schreibt der Verein auf seiner Website.

 

Folgende Kaufland-Filialen unterstützen die Aktion:

Bautzen, Cottbus (2x), Finsterwalde, Forst, Görlitz, Großröhrsdorf, Guben (2x), Hoyerswerda (erst ab 7. Dezember), Löbau, Senftenberg, Spremberg, Weißwasser, Zittau (2x)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Sachsenderby in Crimmitschau

Dresden. Die Dresdner Eislöwen reisen heute zum Sachsenderby nach Crimmitschau. Gespielt wird 20 Uhr vor leeren Rängen. Die Personallage bei den Eislöwen scheint sich vor dem Derby zumindest etwas zu entspannen. Vladislav Filin und Adam Kiedewicz könnten in Crimmitschau wieder im Dresdner Kader stehen, dazu steht Kristian Hufsky vor seinem vierten Saisoneinsatz im Eislöwen-Tor. Kristian Hufsky, Torhüter Dresdner Eislöwen: „Ich bereite mich auf das Spiel in Crimmitschau genauso vor, wie auf jedes andere Spiel. Als Torhüter musst du immer bereit sein zu spielen. Ich werde also definitiv bereit sein. Das erste Spiel gegen Crimmitschau war knapp, ich denke auch dieses Derby wird eng werden. Sie hatten eine längere Pause zuletzt und werden heiß sein.“ Aufgrund von Coronafällen haben die Eispiraten mittlerweile vier Spiele Rückstand auf die Eislöwen. Erst seit einer Woche spielen die Westsachsen wieder und konnten am Sonntag einen klaren 4:1-Heimsieg gegen Selb feiern. Daran werden die Crimmitschau anknüpfen wollen. Die Eislöwen wollen das natürlich verhindern. Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Es ist ein Derby, ob mit oder ohne Zuschauern und das wollen wir gewinnen. Ich habe das Spiel gegen Selb gesehen. Sie sind eine sehr gute Mannschaft, die sehr aggressiv spielt. Wir müssen unseren Job machen, um das Spiel gewinnen zu können.“ (pm/Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen reisen heute zum Sachsenderby nach Crimmitschau. Gespielt wird 20 Uhr vor leeren Rängen. Die Personallage bei den Eislöwen scheint sich vor dem Derby…

weiterlesen