gb

"Waldtrödelmarkt" in der Hofewiese

Ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft, alternativ eine kleine Fahrradtour, Frühschoppen mit Live-Musik, Führungen durch die Dresdner Heide, Kinderschminken und ein großer Flohmarkt können am 28. April die Zutaten für einen Familienausflug sein. Denn die Hofewiese lädt zu kurzweiliger Unterhaltung ein. Nachdem er fast 20 Jahre lang dem Verfall preisgegeben war, wurde hier in den letzten drei Jahren viel repariert, aufgeräumt, umgestaltet und geputzt, sodass die Außenwirtschaft mit angeschlossenem Biergarten und Sonnen- und Spielwiese wieder für die  Wochenendausflügler genutzt werden kann.

Bummeln, schauen, kaufen und genießen

Am 28. April ist der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt vom Haus der Presse zu Gast. Von 10 bis 18 Uhr können die Besucher auf der großen Lichtung ganz relaxt bummeln und nach Schnäppchen oder kleinen Schätzchen Ausschau halten. Geboten werden Antiquitäten, Bücher, Sammlergegenstände, hochwertiger Trödel, Hausrat, Kindersachen und vieles mehr, darunter auch verschiedene Erzeugnisse aus kreativen Do-it-yourself- und Upcycling-Werkstätten. Außerdem bietet der Trödelmarkt kostenfreie Schätzungen von Antiquitäten, alten Büchern und anderen Zeitzeugen aus Papier – beispielsweise postalischen Sendungen oder historischen Urkunden – an. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Frische Luft macht hungrig und durstig. Doch dafür ist vorgesorgt: Ein zünftiger Frühschoppen mit Live-Musik wartet auf zahlreiche Gäste. Ab 11 Uhr spielt das Duo Chill Blue, unterhält das Publikum und sorgt für zusätzliche gute Laune. Während die Großen bei hoffentlich schönstem Frühlingswetter im Biergarten entspannen und sich Kostproben aus den vielfältigen gastronomischen Angeboten gönnen, können die kleinen Besucher auf der großen Wiese herumtollen oder sich beim Kinderschminken  mit Farben und Glitzer verwandeln lassen: in funkelnde Prinzessinnen und zauberhafte Elfen genauso wie in grimmig-schauende Monster oder bekannte Comic-Helden.

Führungen und Busfahrten

Um Geschichte, interessante Fakten, aber auch um nette Anekdoten geht es bei den Führungen, die zum Rahmenprogramm des „Waldtrödelmarktes“ in der Hofewiese  gehören. Der Historiker Jürgen Naumann gestaltet zwei geführte Wanderungen. Einmal geht es von Langebrück über den „Saugarten“ zur „Hofewiese“.

Treffpunkt dafür ist 15 Uhr der Bahnhof Langebrück an der Infotafel. Die zweite Tour startet 17 Uhr am Eingang der Hofewiese. Die Führungen kosten 3 Euro pro Person.

Wem Wandern und Radfahren gerade mit kleineren Kindern zu beschwerlich ist oder wer nicht so gut zu Fuß ist, kann auch ganz entspannt mit dem Bus fahren – und das kostenlos. Zwischen 9.30 und 19 Uhr ist ein Bustransfer der Dresdner Stadtrundfahrt eingerichtet, der alle 30 Minuten zwischen Klotzsche und der Dresdner Heide verkehrt.  Bequemer geht es nicht! Wenn die Anreise trotzdem mit dem Auto sein muss: Nutzen Sie bitte ausschließlich die ausgeschilderten, offiziellen Parkplätze. Parken Sie nicht auf den Waldwegen (Waldbrandgefahr und Behinderung des Busverkehrs!)

* Was: Kunst-, Antik- und Trödelmarkt mit gastronomischem Angebot, Live-Musik, Kinderschminken und Führungen durch die Dresdner Heide

* Wann: 28. April von 10 bis 18 Uhr

* Wo: Gänsefuß 55, 01465 Dresden-Langebrück | Landgut Hofewiese, Dresdner Heide

* Eintritt: Die Veranstaltung ist kostenfrei; lediglich die Führungen kosten 3 Euro pro Person.

* Parken: Wandererparkplätze in der Heide oder P+R am Langebrücker und am Klotzscher Bahnhof, vor Ort nur sehr beschränkte Parkmöglichkeiten

* Hinkommen: Kostenfreier Bustransfer der Dresdner Stadtrundfahrt, 9.30 bis 19 Uhr alle 30 Minuten ab DD-Klotzsche (Käthe-Kollwitz-Platz) – DD-Langebrück (Klotzscher Straße am Heidehof) – Lindenhof – Sparkasse Langebrück – Hofewiese und zurück. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Auf Entdeckungstour im Tierreich

Hoyerswerda. Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien mit auf Entdeckungstour im Tierreich. Wer Interesse an der Berufswahl des Tierpflegers hat, sollte sich den 6. August vormerken. Dort können Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren in die Welt der Tierpflege abtauchen. Es werden Terrarien gesäubert, Ställe ausgemistet und Futter für verschieden Tiere vor- und zubereitet. Das Programm startet um 9 Uhr und geht 4 Stunden. Kosten pro Teilnehmer betragen 39 €. Wie Zoos eigentlich funktionieren erfahren die Ferienkids mit ihren Familien am 12. August. Wer macht was im Zoo und wie viele Mitarbeiter arbeiten hier? Fragen auf die Silke Kühn ausführlich Antworten gibt. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Die Affen, Hyazintharas und Bären freuen sich am 19. August über selbst hergestellte  Tierbeschäftigung. Gemeinsam mit Silke Kühn werden die Familien Kisten füllen, Futter verstecken und Intelligenz-Spiele vorbereiten. Das Programm beginnt 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Die Kosten betragen pro Familie 39 €. Den Tieren auf den Pelz unter die Schuppen und Feder schauen die Ferienkids am 26. August. Mit Mikroskop und bei direktem Tierkontakt wird alles genauer betrachtet. Hier erfahren die Familien warum welches Tier geschuppt, gefiedert oder mit Fell bekleidet ist. Das Programm findet um 9 und 14 Uhr statt, dauert jeweils zwei Stunden und kostet pro Familie 39 €. Bei allen Programmen ist eine Anmeldung unter der 03571/2096112 oder zooschule@zookultur.de erforderlich.Einmal Tierpfleger sein, Tiere hautnah erleben und verstehen wie Zoos funktionieren – all diese spannenden Themen bietet das Sommerferienprogramm des Zoo Hoyerswerdas. Zooschulpädagogin Silke Kühn nimmt zu vier verschiedenen Thementagen die Familien…

weiterlesen