gb

René Kramer bleibt Eislöwen-Kapitän

Dresden. DEL2-Saisonauftakt für die Dresdner Eislöwen: Am Freitag, 14. September sind die Blau-Weißen bei den Ravensburg Towerstars gefragt, am Sonntag, 16. September gastieren die Heilbronner Falken in der EnergieVerbund Arena.

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling zum Auftakt: „Hinter uns liegt eine Trainingswoche, die geprägt war von hoher Intensität und einem hohen Tempo. Alle Spieler sind fit, wir gehen mit einem guten Gefühl in das erste Punktspielwochenende, auch wenn noch keine Mannschaft weiß, wo sie steht. Ravensburg hat nach zwei durchwachsenen Jahren sicher das Ziel, vorn mitzuspielen. Wichtig wird es sein, von Beginn an gut in der Defensive zu stehen. Heilbronn hat einen neuen Trainer verpflichtet, der die Scheibe schnell nach vorn bringen will. Der Klub kooperiert mit den Adlern Mannheim, setzt auf junge Spieler."

Im Laufe der letzten Trainingswoche hat Cheftrainer Jochen Molling auch eine Entscheidung in der Kapitänsfrage getroffen. René Kramer, seit vier Jahren am Standort aktiv, wird auch in der neuen Spielzeit das „C" auf der Brust tragen. Als seine Assistenten agieren wie in der Vorsaison Alexander Höller und Thomas Pielmeier. Zudem wurde ein Mannschaftsrat installiert, dem neben den genannten Spielern Harrison Reed und Timo Walther angehören.

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling zur Kapitänsfrage: „Ich wollte mir in der Vorbereitung ein Bild davon machen, wer in der Mannschaft welche Rolle übernimmt. Schnell war jedoch klar, dass René weiterhin die Funktion als Kapitän ausfüllen wird. Er geht voran, ist in seiner Aufgabe in den letzten Jahren gewachsen. Grundsätzlich geht es jedoch auch darum, dass nicht nur die Spieler Verantwortung übernehmen, die einen Buchstaben auf der Brust tragen. Wir haben in unseren Reihen viele Spieler, die in ihrem Bereich diese Herausforderung annehmen."

René Kramer zu seiner Kapitänsrolle: „Es ist für mich eine große Ehre, auch in der neuen Saison die Mannschaft als Kapitän aufs Eis zu führen. Ich weiß, dass man in dieser Funktion nie auslernt, orientiere mich an den Spielern, die ich selbst als Kapitän erlebt habe – beispielsweise Hugo Boisvert oder Steve Walker."

René Kramer zum DEL2-Punktspielwochenende: „Ravensburg ist ein echter Gradmesser zum Auftakt. Es meiner Sicht ist das jedoch perfekt, denn so wissen wir genau, wo wir stehen. Wir haben eine sehr gute Trainingswoche hinter uns, freuen uns unheimlich auf den Start."

Das Spiel bei den Ravensburg Towerstars beginnt am Freitag, 14. September, 20 Uhr und wird geleitet von den HSR Patrick Altmann und Martin Holzer. Am Sonntag, 16. September gastieren die Heilbronner Falken 17 Uhr in der EnergieVerbund Arena. Die Partie wird geleitet von den HSR Jens Steinecke und Volker Westhaus. Kassen und Arenatüren öffnen um 15.30 Uhr. SpradeTV zeigt beide Spiele live. (pm) 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

BWclassics mit Jahrhundertweinen?

Dresden. Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im Internationalen Congress Center Dresden unter den 900 Weinen, Winzersekten und Edelbränden in diesem Jahr ganz besonders viele edle Tropfen anbieten können. Die Bandbreite der Rebsorten reicht von Gutedel, Riesling oder Müller-Thurgau über Chardonnay, Weiß- und Grauburgunder und bis hin zu Lemberger, Spätburgunder und Trollinger. »Ganz groß im Kommen sind Rosé-Weine«, weiß Ulrich M. Breutner vom Weininstitut Württemberg. »Immer mehr Menschen schätzen den unkomplizierten Rosé als Essensbegleiter, denn er passt wunderbar zu Fisch, zu Fleisch und zu Käse.« Allein 114 roséfarbene Weine, Sekte, Secco, Schiller und Weißherbst von trocken bis edelsüß haben die Winzer im Gepäck. Ein Anziehungspunkt für junge Besucher ist der Gemeinschaftsstand von zehn Jungwinzern aus Baden und Württemberg, die unter den Dachmarken »Generation Pinot« bzw. »WeinImPuls« zusammenarbeiten. Wer besonders neugierig auf die Messe ist: Alle Aussteller und den Degustationskatalog gibt es bereits unter www.bwclassics.de Außerdem kann man hier die Weine in einer Online-Datenbank nach Rebsorte, Region und weiteren Kriterien sortieren und seinen »Fahrplan« für die Messe erstellen. Begleitend zur Messe finden an beiden Tagen jeweils 13, 14.30 und 16 Uhr kostenlose Lernweinproben statt. Die Weinhoheiten aus Baden, Württemberg und Sachsen (als Gastland mit vier Weingütern vertreten) stellen verschiedene Weine vor. 27./28. April Internationales Congress Center, geöffnet täglich 11 bis 18 Uhr, Tickets 15,-, / Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist, zahlt nur fünf Euro Eintritt ?Dem Bilderbuchsommer 2018 folgt ein Weinjahr, das in punkto Qualität herausragenden Genuss verspricht.Ob fruchtig oder mineralisch, trocken oder edelsüß: Die rund 70 Winzer und Weinerzeuger aus Baden-Württemberg werden am Wochenende 27./28. April im…

weiterlesen