Carola Pönisch

Kreuzchor singt im DDV-Stadion

Dresden. Am Montag, 16. Oktober, startet der Ticketverkauf für das 3. Große Adventskonzert des Kreuzchor Dresden.

Zum dritten Mal singt der berühmte Knabenchor am 22. Dezember  mit tausenden Besuchern im Dresdner DDV-Stadion die schönsten Weihnachtslieder. Das Konzert beginnt 18 Uhr, der Ticketverkauf dafür startet am Montag, den 16. Oktober. Tickets gibt's ab 12 Euro (Stehplatz, erm. 9 Euro) und ab 20 Euro  (Sitzplatz, erm. 16 Euro).

Was 2015 mit 12.000 begeisterten Zuschauern begann, steigerte sich im vergangenen Jahr auf 20.000 Besucher. „2017 finden noch mehr Gäste im Stadion Platz, denn die Bühne wird hineingerückt in den K-Block, so dass noch mehr Menschen auf denRängen sitzen oder auf dem Rasen stehen können“, erklärt Kay Aubrecht, Geschäftsführer des Veranstalters DKC Konzert- und Veranstaltungs UG.

Das Programm bietet alles zwischen einem schlichten Kirchenliedsatz, berührenden Soloeinlagen und poppigen Arrangements internationaler Weihnachtslieder von „White Christmas“ bis „Feliz Navidad“. Dazu lädt sich der Dresdner Kreuzchor eine große Band und prominente Gäste ein.

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Polizeihubschrauber findet 82-Jährige

Bernsdorf. Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam mit Familienmitgliedern mit Hochdruck nach der Frau. Auch zwei Beamte der Polizeihundestaffel rückten an und beteiligten sich an der Suche im Stadtgebiet. Die Vierbeiner erschnüffelten eine Spur in einem Waldgebiet, die Anhaltspunkte für weitere Suchmaßnahmen gab. Am Abend stießen Wachpolizisten und Beamte des Einsatzzuges mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern hinzu. Außerdem wurden ein Hubschrauber, ein Personenspürhund und die Rettungshundestaffel zur Suche eingesetzt. In der Nacht kamen auch freiwillige Helfer zur Pflegeeinrichtung und suchten ebenfalls mit. Gemeinsam durchkämmten die Polizisten und Freiwilligen alle Straßen, Seitenstraßen, Feld- und Waldwege von Bernsdorf und Umgebung. Am frühen Montagmorgen, gegen 4.30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahmen schließlich die Rettungshunde und der Polizeihubschrauber erneut ihre Arbeit auf. Gegen halb neun ging von der Hubschrauberbesatzung schließlich die erhoffte Nachricht ein - die 82-Jährige war gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus und zurück zu ihren erleichterten Angehörigen.Am Sonntag meldeten Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf eine 82-Jährige als vermisst. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte daraufhin gemeinsam…

weiterlesen