Carola Pönisch 2 Kommentare

Jogi Löw fährt jetzt einen ID.3

Dresden. Deutschlands Fußball-Bundestrainer Joachim Löw war heute in besonderer Mission in Dresden unterwegs. Und er ist ab sofort auch elektrisch unterwegs.

Jogi Löw fährt ab jetzt elektrisch. Heute (23. September) holte Deutschlands oberster Fußballtrainer die Schlüssel für seinen nigelnagelneuen ID.3 in der Gläsernen Manufaktur von VW ab. Zuvor durfte Löw, der auch Volkswagen Markenbotschafter ist, das erste Vorserienfahrzeug des ID.3 in der Fertigung mit aufsetzen. Die Serienproduktion des ID.3 startet ab Januar/Februar 2021 am Dresdner Standort – und Joachim Löw gab heute symbolisch per Joystick den Anstoß dazu.

Nachdem der Weltmeister-Trainer dann den Schlüssel für seinen persönlichen elektrischen Volkswagen in Empfang genommen hatte, drehte er gemeinsam mit Thomas Ulbrich, Vorstand für Elektromobilität der Marke Volkswagen, eine kurze Runde durch Dresden, fuhr über den Neumarkt mit Fotostopp an der Frauenkirche und ließ sich an der Drewag-Ladestation am Pirnaischen Platz zeigen, wie sein Neuer "aufgetankt" wird. 
 

 

 

Artikel kommentieren

Kommentar von WochenKurier Dresden
Jogi Löw ist VW-Markenbotschafter - steht im Text. Als solcher wird er wohl das Auto ab und zu fahren zu offiziellen Anlässen, vielleicht auch privat. Als Markenbotschafter vertritt er die Marke öffentlich, da wird er den ID.3 bestimmt nicht privat bezahlt haben.
Kommentar von Fritz
Frau Pönisch, glauben Sie den ernsthaft das Herr Löw das E-Auto zu Hause fährt...........hat er das E-Auto bezahlt ?