Carola Pönisch

Herr der tausend Farben macht unsere Köpfe bunter

http://dubhosting.co.uk/master-thesis-biomedical-engineering/ - Dissertations and resumes at most affordable prices. All kinds of academic writings & research papers. Essays & dissertations Dresden. In Dresden gibt es seit fast 90 Jahren eine Historische Farbstoffsammlung. Prof. Dr. Hartmann (80), Kustos der Sammlung an der TU Dresden, forscht noch immer. Sein neuestes Ergebnis kommt 2018 auf den Markt

 Farben über Farben, wohin das Auge schaut. Abgefüllt und aufbewahrt in tausenden kleinen Fläschchen und Flakons. Sie heißen Wallrot, Bismarckbraun F oder Wollblau N Extra.

Zu finden ist all die Farbenpracht in der Historischen Farbsammlung der TU Dresden, die sich in der Fakultät Chemie und Lebensmittelchemie befindet. Über 8.000 Handelsmuster synthetischer Farbstoffe (Teer- oder Anilinfarben) in Originalflaschen und -dosen von rund 80 Herstellern werden hier aufbewahrt. Dazu mehr als 500 Proben von Naturfarbstoffen, 800 Musterbücher und -karten, zahlreiche natürliche und synthetische Fasermaterialien und jede Menge wissenschaftlicher Arbeiten und Präparate aus Zeitraum von 1880 bis1980. Das alles übrigens im historischen Ambiente von 1926, denn aus diesem Jahr stammt die Ausstattung in den historischen Sammlungsräumen. Gegründet wurde die Sammlung 1928, doch die Forschung nach neuen Farbtönen begann schon vier Jahrzehnte früher und wie auf so vielen anderen Gebieten der Forschung, Entwicklung und Produktion war Dresden auch in diesem Bereich weltweit führend.

How To Write A Paper Without Plagiarizing (EdD) I am beginning work on a dissertation for a doctorate in education (EdD), with a focus on mathematics learning in urban schools It will use an action research model with a qualitative methodology. This is an accelerated program, so the work is condensed. I will need quick turnaround on edits/feedback. Herr der tausend Farben

Diesen Titel trägt heute Prof. Dr. Horst Hartmann, der Kustos der Historischen Farbsammlung. Obwohl er in diesem Jahr 80. Geburtstag feierte, denkt er noch lange nicht ans Aufhören. Im Gegenteil: Der international renommierte Farbstoffexperte forscht fleißig und sehr erfolgreich auf dem Gebiet der der organischen Farbstoffsynthese. Vor rund 14 Tagen präsentierte der japanische Konsumgüterhersteller Kao in seiner europäischen Firmenzentrale in Darmstadt eine weltweit neue Haarfarbtechnologie, die von Prof. Hartmann und dessen Team in über 15 Jahren Zusammenarbeit maßgeblich mit entwickelt wurde. Die als HD³ bezeichnete Technologie verspricht eine neuartige, physikalische Prinzipien nutzende Art des Haarefärbens, die neuen Colorationsprodukte sollen 2018 auf den Markt kommen.

Dann hat der Professor übrigens wieder mehr Zeit, sich um die Weiterentwicklung der Historischen Farbstoffsammlung zu kümmern. 

can you write my essay. Professional Resume Writing Services Groupon. website for essays. thesis write for me. Category : Other Hardware Snapshots Tags : Quality Transcript offers end to end transcribing solutions in Homework Help For Statistics. Our Thesis transcription services are extremely cost Fakten rund die Sammlung

* Die Anfänge der Sammlung gehen auf Prof. Dr. Stein zurück, der von 1850 - 1880 als erster Chemiker an der damaligen Königlichen Reichsanstalt Dresden lehrte und zahlreiche Naturfarbstoffe für die Sammlung von seinen ausgedehnten Reisen mitbrachte.

* Das Institut für Farbenchemie und Färbereitechnik wurde 1880 von Prof. Dr. Richard Möhlau gegründet, er sammelte auch den größten Teil der ältesten Teerfarbstoffproben

* Den wesentlichen Ausbau und die Erweiterung der Sammlung verdankt die TU Dresden Prof. König, der das Institut für Farbenchemie und Färbereitechnik von 1913 bis 1957 leitete und 1928 die Farbstoffsammlung gründete

* Die Sammlung ist nach Voranmeldung öffentlich zugänglich: https://tu-dresden.de/mn/chemie/die-fakultaet/farbstoffsammlung

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Elektro-Duo ist wieder zurück

Senftenberg. Groß ist die Freude im Institut für Maschinenbau und Management der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg in Senftenberg sowie beim Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. (IURS). Denn das im Sommer entwendete Fahrzeug DUO befindet sich wieder auf dem Campus, informiert BTU-Sprecher Ralf-Peter Witzmann. Bereits Ende November habe Kriminalhauptkommissar Mathias Baumgärtner vom Kriminalkommissariat der Polzeiinspektion Oberspreewald-Lausitz mitgeteilt, dass das Fahrzeug aufgefunden werden konnte. »Inzwischen wurde das in einem Senftenberger Garagenkomplex sichergestellte DUO wieder an die BTU zurückgeführt«, informiert Witzmann. Eigentümer des Fahrzeuges ist laut dem BTU-Sprecher das IURS. Das DUO sei ein wesentlicher Bestandteil der Lehrveranstaltung »Projekt International« im Maschinenbau und sei in diesem Rahmen auf einen elektrischen Antrieb umgerüstet worden. »Dank des Fahndungserfolges kann das Projekt nun im geplanten Umfang weitergeführt werden. Partner sind dabei im Nachbarland Polen die Universität Zielona Góra mit ihrer Fakultät für Maschinenbau sowie das Technische Gymnasium/Berufsschule Emilii Plater in Zgorzelec«, führt Witzmann aus. »Wir bedanken uns herzlich bei der Kriminalpolizei. Ganz besonders danken wir den Medien und der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche und für die Hinweise, die letztlich zum Wiederauffinden des Fahrzeuges geführt haben«, betont Prof. Dr. Sylvio Simon, der Studiengangsleiter des Maschinenbaus und Vorsitzender des IURS e.V. ist. »Besonders gern würden wir uns bei der Person persönlich bedanken, die den entscheidenden Hinweis gab.« Für das aktuelle Jahr plane das IURS gemeinsam mit den Studierenden der Lehrveranstaltung »Projekt International«, sofern es die Situationen zulässt, die aktuellen Ergebnisse der E-Motorisierung des DUOs öffentlich vorzustellen.Groß ist die Freude im Institut für Maschinenbau und Management der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) Cottbus-Senftenberg in Senftenberg sowie beim Institut für Umwelttechnik und Recycling Senftenberg e.V. (IURS). Denn das im Sommer…

weiterlesen