gb

Frauenlauf Dresden – Lisa sorgt für Tempo

Dresden. Rund 2.000 Läuferinnen haben sich für den 7. Frauenlauf angemeldet. Eine Olympiateilnehmerin wird als Pacemakerin dabei sein. Es sind noch 266 freie Startplätze verfügbar.

 Wenn am 14. September neben der Semperoper der Startschuss ertönt, ist mit Lisa Hahner nicht nur eine Olympia-Teilnehmerin beim Frauenlauf dabei – sondern mittendrin als Tempomacherin. Die 29-Jährige, die mittlerweile in Berlin lebt und trainiert, wird im Läuferinnenfeld unterwegs sein. Die Zehn-Kilometer-Strecke wird sie allerdings nicht in ihrer Bestzeit von 34 Minuten absolvieren, sondern sie gibt sich und ihren Mitstreiterinnen mindestens 50 Minuten Zeit für diese Distanz. Zuvor absolviert sie mit den Läuferinnen die fünf Kilometer in rund 25 Minuten. Motto der Aktion: Mit Lisa Hahner zur neuen Bestzeit.

Der Frauenlauf verfolgt auch dieses Jahr wieder einen guten Zweck. Fünf Cent pro gelaufenen Kilometer spendet der Veranstalter »Laufszene Events« an das Frauen- und Mädchengesundheitszentrum Medea für deren Gesundheits- und Hilfeprojekte.

Der WochenKurier Dresden nimmt wieder mit einem eigenen, 20-köpfigen Team am Frauenlauf teil.

Start für die Fünf-Kilometer-Distanz ist am 14 September, 15.30 Uhr, die Läuferinnen der Zehn-Kilometer-Strecke starten 17 Uhr.

Alle weiteren Infos auf: www.frauenlauf-dresden.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.