gb

Familienhalloween auf der Hofewiese

Langebrück. Gruselwanderungen / Monsterdisko und Kürbisschnitzen / Pendelbusverkehr am Dienstag / Hofewiese im Winterbetrieb

Die Hofewiese in Langebrück lädt am Dienstag, 30. Oktober und am Reformationstag, 31. Oktober, zum großen Familienhalloween ein.

Unter dem Motto "Fröhlich Gruseln in der Heide" werden Kürbisse geschnitzt und das gesamte Landgut ist aufwendig dekoriert. Höhepunkt ist der Dienstag. Ab 15 Uhr können sich Kinder schminken lassen. Es wird eine Monster-Disko mit DJ Sven Parthum im Biergarten für Groß und Klein geben, außerdem bei Einbruch der Dunkelheit eine schaurig-schöne Gruselwanderung. Womöglich trifft man sogar auf Hans Jagenteufel, den berüchtigten Reiter ohne Kopf. Die Sagengestalt treibt in dieser Zeit in der Dresdner Heide sein Unwesen. Teilnahme auf eigene Gefahr. Eintritt frei. Kostümierte Gäste sind gern gesehen. Ausdrücklich werden wetterfestes Schuhwerk und entsprechende Kleidung empfohlen.

Zwischen 15 und ca. 21 Uhr pendelt zwischen Klotzsche, Langebrück und der Hofewiese ein kostenloser Bus-Shuttle der Stadtrundfahrt Dresden. Er hält halbstündlich in Klotzsche (Käthe-Kollwitz-Platz) und Langebrück (Heidehof/Klotzscher Straße, Lindenhof, Sparkasse).

Mit Halloween stellt die Hofewiese ihren Biergarten auf Winterbetrieb um. Ab November ist sie jetzt wochentags wieder geschlossen, hat aber an den Wochenenden, an allen Feiertagen mit Ausnahme des 25. Dezember, und zwischen den Jahren von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Bei Veranstaltungen auch länger. Nächster Höhepunkt in der Hofewiese wird dann der große Faschingsauftakt des Langebrücker Karnevalvereins Latollka am 11.11. 11 Uhr 11 sein. (pm)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.