Carola Pönisch

Dynamo Dresden: VW bleibt Exklusivpartner

Volkswagen bleibt auch in der Spielzeit 2020/2021 Exklusiv-Partner von Dynamo Dresden. Die Unterstützung des Fußball-Drittligisten ist Teil eines Konzepts von VW, seine globale Fußballstrategie auch lokal an den deutschen Unternehmensstandorten zu verankern.

Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die Nachwuchsabteilung. Zudem werden gemeinsam mit dem Verein gesellschaftliche Projekte angestoßen.

Bisherige Partnerschaft

Im ersten Jahr der Zusammenarbeit ist eine enge Partnerschaft mit Dynamo Dresden entstanden. Diese wurde durch verschiedene Aktionen aktiv gelebt: So stellte Volkswagen dem Verein zwei T6 Busse zur Verfügung, beteiligte sich am Aktionstag „Love Dynamo - Hate Racism“ und lud Trainer Markus Kauczinski ein, bei der Produktion des e-Golf4 mitzuhelfen. Auf Einladung von Volkswagen liefen an vier Spieltagen Kinder Hand in Hand mit ihren Dynamo-Idolen auf den Rasen.

Warum sich VW engagiert

Das Sponsoring der Standortvereine ist Teil der ganzheitlichen Fußball-Strategie von Volkswagen. In Deutschland engagiert sich das Unternehmen beim Deutschen Fußball-Bund, im DFB-Pokal, für den Fußballnachwuchs und auch für kulturelle Projekte im Fußball. Mit seinem Motto „Fußball, das sind wir alle“ drückt der Automobilhersteller aus, dass er den Fußball in seiner gesamten Breite unterstützt – und zwar von der Basis bis an die Spitze. Auf internationaler Ebene ist Volkswagen Mobilitätspartner der Nationalmannschaftswettbewerbe der UEFA und somit der ins kommende Jahrverschobenen EURO 2020. Außerdem unterstützt die Automarke unter anderem den Weltmeister Frankreich, die Fußballverbände der USA, der Schweiz, Luxemburgs und Finnlands sowie die schwedischen Fußball-Ligen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.