gb/pm

»Woche der Demenz«

Dresden. Mehr als 40 Veranstaltungen widmen sich vom 17. bis 24. September in Dresden dem Thema Demenz.

Bilder
In Dresden leben über 12.000 Menschen mit demenziellen Veränderungen, in ganz Sachsen über 103.000.

In Dresden leben über 12.000 Menschen mit demenziellen Veränderungen, in ganz Sachsen über 103.000.

Foto: Pixabay

Die »Woche der Demenz« richtet sich an Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und alle Interessierten.

Die Auftaktveranstaltung findet am 17. September, 13 Uhr, im Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen (Tzschirnerplatz 2) statt. Prof. Dr. Dr. Markus Donix vom Uniklinikum Dresden berichtet über Demenz und Alterseinsamkeit, anschließend gibt‘s ein Konzert des Trios »Hello Broadway«. An Infoständen informieren Fachleute über das Krankheitsbild und Hilfsangebote.

 

Programm der Woche: www.dresden.de/demenz