Seitenlogo
Carola Pönisch

Sternwarte: Neues Objektiv für Fernrohr

Das große Fernrohr der Sternwarte hat eine neue Optik. Foto: Stadtverwaltung Radebeul/ Sternwarte

Das große Fernrohr der Sternwarte hat eine neue Optik. Foto: Stadtverwaltung Radebeul/ Sternwarte

Seit 1. Februar  ist der große, historische Refraktor der Sternwarte Radebeul mit einen neuen Objektiv ausgestattet. Die alte Optik war seit 1969 ununterbrochen im Einsatz und nach all den Jahren hatten Feuchtigkeit und Staub seine sichtbaren Spuren hinterlassen. Vergangenes Jahr gab deshalb die Stadtverwaltung die Herstellung einer neuen Frontlinse  in Auftrag. Das neue Objektiv (Kosten rund 8.300€)  wurde eigens für das Radebeuler Teleskop angefertigt. Das Spezialglas dafür stammt aus Japan, die Verantwortung für die Gesamtherstellung lag bei einer optischen Firma aus Dresden (BelOptik). Es stellt eine erhebliche Verbesserung gegenüber des alten Objektivs dar und kann ein besonders farbfehlerfreies, kontrastreiches und helles Bild liefern. Sobald die Sternwarte für den Besucherverkehr wieder geöffnet sein wird, steht das Fernrohr den Besuchern  jeden Freitag wieder zur Verfügung.


Meistgelesen