mw

Ruder-Achter beim Canaletto Stadtfest

Zweiter TK Dresden Rowing Cup mit internationaler Beteiligung.
Bilder
Dirk Reinhard (TK), Olaf Förster und Lars Krisch (beide Dresdner Ruder-Club, v. l.) Foto: PR

Dirk Reinhard (TK), Olaf Förster und Lars Krisch (beide Dresdner Ruder-Club, v. l.) Foto: PR

Nach der erfolgreichen Premiere letztes Jahr wird es auch dieses Mal im Rahmen des Stadtfestes in Dresden den TK Dresden Rowing Cup geben. Auch dieses Jahr veranstaltet der Dresdner Ruder Club 1902 e. V. das Event und arbeitet mit "Das Sportwerk GmbH" als Ausrichter und der Technischen Gesundheitskasse als Gesundheitspartner zusammen. Alte und neue Gesichter Die sechs Teilnehmer vom letzten Jahr werden allesamt wieder antreten und bekommen noch drei weitere Konkurrenten. Die Ruderteams mit je acht Ruderern kommen aus Dresden und Umgebung, aber auch aus Hamburg, Sankt Petersburg und dem chinesischem Hangzhou. Dieses Jahr gibt es auch einen internationalen Mix-Achter. Die TU Dresden möchte ihren Sieg vom letzten Jahr verteidigen. Insgesamt zwei Rennen Am Samstag, den 18. August, wird ab 14 Uhr schon das erste Rennen mit Ruder-Ergometern stattfinden, was die Startrangfolge am Sonntag bestimmt. Nach dem 500 Meter langem Rennen können Interessierte bis 17 Uhr selbst einmal die Ergometer ausprobieren. Das eigentliche Rennen startet am 19. August um 16.30 Uhr am Blauen Wunder. Das Ziel befindet sich auf Höhe des Terrassenufers, nach einer ungefähren Strecke von 5,8 Kilometern. Für Zuschauer wird es auf dem Theaterplatz eine Leinwand geben, die den Livestream des MDR überträgt. Die Siegerehrung ist für 18 Uhr auf der Bühne am Theaterplatz geplant.