pm/ck

Neuer Spielplatz im Apothekerpark

Radebeul. Die Kinder in Radebeul Kötzschenbroda sind ab sofort um einen Spielplatz im Apothekerpark reicher - und nehmen ihn sofort in Beschlag.

Bilder
OB Bert Wendsche übergibt die Spielplatz an die Kinder.

OB Bert Wendsche übergibt die Spielplatz an die Kinder.

Foto: Stadtverwaltung Radebeul

Der Apothekerpark in Radebeul Kötzschenbroda hat einen neuen Spielplatz. Schon lange gab es den Wunsch, den Park zu erweitern und besser zu nutzen, was nun umgesetzt wurde. Durch den künftigen Wegfall des kleinen öffentlichen Spielplatzes an der Herrmann-Illgen-Straße im Zuge des Oberschulneubaus ist der Bedarf dafür umso größer. »Das Areal ist ein sehr beliebter Treffpunkt für Jugendliche, Familien und Kinder«, so Oberbürgermeister Bert Wendsche. »Wir hoffen, dass die Neugestaltung gut angenommen wird und sich die Kinder und Jugendlichen hier wohlfühlen werden. Durch die Nähe zur Bahnhofstraße, dem Schulcampus und zukünftig zur Musikschule bietet sich der Apothekerpark ideal als Aufenthaltsbereich an.«

Ideen, Wünsche und Anregungen konnten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung geäußert werden und flossen in die Gestaltung ein. Durch einen Wettbewerb zwischen Spielgeräteherstellern wurde die Ausführung der Spielgeräte ermittelt – das Thema Apotheke fand dabei die meiste Zustimmung. Die Gesamtbaukosten betrugen 250.000 Euro, die durch Fördermittel des Bund-Länder-Programms aktive Stadt und Ortsteilzentren SOP Radebeul-West realisiert werden konnten.