pm/ck

Lecker und nachhaltig: »Radebeul isst #miteinander«

Radebeul. Am 8. September wird in Radebeul wieder gemeinsam gegessen - und nebenbei kann jeder Gast etwas über die Rettung von Lebensmitteln lernen.

Bilder
Gemeinsam lecker essen und Lebensmittel retten.

Gemeinsam lecker essen und Lebensmittel retten.

Foto: Familieninitiative Radebeul e.V.

Alle Radebeuler sind am 8. September, ab 18 Uhr, wieder auf den Vorplatz des Kultur-Bahnhofes eingeladen, um miteinander zu essen und ins Gespräch zu kommen. Aufgetischt wird ein köstliches Drei-Gänge-Menü aus dem, was bei der Radebeuler Tafel übriggeblieben ist. So können Gäste gleichzeitig einen Beitrag zur Lebensmittelrettung leisten.

Nebenbei wird es außerdem Informationen darüber geben, was jeder selbst tun kann, um Lebensmittelverschwendung vorzubeugen. Dazu gehören Themen wie das Haltbarkeitsdatum, die leckere Verwertung von Resten, die richtige Lagerung, der planvolle Einkauf und das Haltbarmachen.

»Radebeul isst #miteinander« ist ein Projekt des Familienzentrums Radebeul I MitteOst in Zusammenarbeit mit der Tafel Radebeul e.V., dem KUKÜ e.V. sowie der Volkshochschule im Landkreis Meißen e.V. und wird unterstützt von der Stadtbibliothek, dem Amt für Bildung, Jugend und Soziales sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Radebeul. Neu dabei ist das Bündnis Buntes Radebeul, das seine Erfahrungen aus den Veranstaltungen »Kochen kunterbunt« einbringen kann.