Carola Pönisch

Kreischalarm: Wincent Weiss in der Garde

Bilder

Popstar Wincent Weiss, der mit „Feuerwerk“, „Frische Luft“ oder „Musik sein“ und neuerdings mit "An Wunder" die Charts erobert hat, gastiert erstmals mit einem eigenen Open-Air-Konzert in Dresden. Das steigt am Freitag, 24. August, in der Freilichtbühne Junge Garde im Großen Garten. Wenn der von der ostholsteinischen Ostseeküste stammende smarte, sympathische Sonnyboy am Abend seine Ohrwürmer singt und gemäß seinem Hit ein „Feuerwerk“ abbrennt, ist Kreischalarm vorprogrammiert. Der 25-jährige Senkrechtstarter, dem mit dem Coversong „Unter meiner Haut“ vor drei Jahren der Durchbruch gelang, hat eine riesige Fangemeinde. Bislang bewies er oft, dass er keine Scheu hat mit seinen Fans hautnah auf Tuchfühlung zu gehen und genoss das Bad in der Menge. Vor allem Teenies umschwärmen den Chartstürmer aus dem Norden, der mittlerweile Echo-Preisträger („Nationaler Newcomer“) ist. Deshalb dürfte es auch niemanden verwundern, dass das Konzert des jungen Musikers bereits seit Monaten ausverkauft ist. Kleiner Tipp: Auf den Wiesen rund um die Garde ist noch Platz